Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Tusneldas Hysterie“ von Gabriele Förster-Wöbke

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gabriele Förster-Wöbke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild Leser

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de) 17.05.2019

Galant holt er den Hocker ran
"Komm her und lass dich küssen"
Sie tut´s - er stupst sie zärtlich an.....
ab jetzt läuft ER auf Freiersfüßen

jedes Jahr im Mai.

Lieben Gruß
Ingrid


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 15.05.2019

Liebe Gaby,
Tusnelda hat ein sehr bewegtes Leben und schon wieder
in Flitterwochen und nascht nur so die Männer fort.
In der Aufregung verwechselt sie Läuse mit Ameisen.
Auf deine Fortsetzung freue ich mich.
Schicke dir liebe Grüße von HIldegard

 

Antwort von Gabriele Förster-Wöbke (15.05.2019)

Liebe Hildegard, es gibt schon Tusneldas, da kann man sich nur an den Kopf fassen. Die machen merkwürdige Sachen und sind davon überzeugt, dass es nicht an ihnen liegt. Ich habe schon so viel Beklopptheiten an mir selbst und an anderen erlebt, mir fällt bestimmt noch etwas ein. VD & LG von Gaby


Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de) 15.05.2019

Liebe Gaby,
was wäre es erst gewesen, wenn sie eine Hornisse in den Haaren gehabt hätte. Vielleicht hätte diese sich später als Peperoni herausgestellt...
Liebe Grüße von Andreas

 

Antwort von Gabriele Förster-Wöbke (15.05.2019)

... oder als Loriots Nudel, lieber Andreas. Ich merke schon, die Ameise muss ich erklären. Wahre Geschichte: Als ich ganz jung war habe ich als Erzieherin im Privathaushalt gearbeitet. Die Kinder hatten Läusealarm in der Schule. Daraufhin habe ich ihre Köpfe abgesucht, da war nichts. Ein paar Tage später, juckte mir der Schädel. Ich habe mir nichts dabei gedacht. Das Jucken wurde schlimmer, ich habe mir nichts dabei gedacht. Zwei Wochen später, Sonntag Morgen, meinte mein damaliger Freund morgens im Bett: "Bei dir krabbelt da was." - Ich ins Bad, da habe ich meinen dauergewellten-Afro-Look über Waschbecken gehalten und bin da mit einer Drahtbürste durch. Es rieselte nur so in unterschiedlichen Größen. das waren bestimmt drei Generationen. Daraufhin habe ich meine Cheffin angerufen, Frau Dr. med. Internistin. Sie fragte, mich wo ich denn gewesen wäre. Gestern war ich an der Ostsee. Darauf meinte sie, dann sind das bestimmt Ameisen. Und ich erklärte, die sehen aber aus wie im Lexikon. Dann riet sie mir, ich solle, weil ja Wochende ist, ins Krankenhaus fahren. Dem ersten Arzt, der mir begegnete, erzählte ich meine Geschichte und fragte wo ich die denn herhaben könnte. Er sah mich von oben bis unten herablassend an und meine, das weiß ich doch nicht, wo sie die herhaben. Den nächsten Arzt habe ich das Gleiche gefragt und er meinte, ach, die kann man sich überall aufsacken. Auch in öffentlichen Verkehrsmitteln. - Mir juckt gerade der Schädel, ich muss mal ins Bad. Liebe Grüße von Gaby. P.S. den Kopf hab ich mir daraufhin nicht kahl geschoren


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 15.05.2019


Die lieben Umschreibungen,
die nicht jeder/jede knackt,
sind jedoch so geschickt verpackt,
dass der unbedarfte Leser
Freude dran hat...

Ja, Einbildung ist auch eine Bildung:
da wird aus der Mücke schnell ein Elefant...

Liebe Grüße sendet dir Renate

 

Antwort von Gabriele Förster-Wöbke (15.05.2019)

Liebe Renate, bist Du über die ZWEI Ameisen gestolpert? Die eine im Kopf, die andere am Zopf? VD & LG Gaby


sifi (eMail senden) 15.05.2019

In Hamburg wollten zwei Ameisen,
mal in die Flitterwochen reisen.
Bei Tusnelda auf dem Toupet,
da taten ihnen die Beinchen weh.
Nur weil die Tussi wollt' beweisen:
Mit Läusen kann man nicht gut reisen.
LG Siegfried

 

Antwort von Gabriele Förster-Wöbke (15.05.2019)

JO, ACH IM Flitter dieser Wochen sind sie dann ins Ne(A)TZ gekrochen, wo sie sich nun lachend RINGELn und den Resturlaub verbringe(l)n. VD & LG Gaby


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 15.05.2019

Gaby, das ist einfach LLS, das heißt locker, lässig, souverän geschrieben.*Lach*
GN8 und lG, Bertl.

 

Antwort von Gabriele Förster-Wöbke (16.05.2019)

Lieber Bertl, das freut mich, dass es Dir gefallen hat. VD & LG, Gaby


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).