Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Springbett-Boxen mit Augen-Ringen (Freistil-Reimen)“ von Siegfried Fischer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Siegfried Fischer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Wortwörtliches-Wortspiele“ lesen

Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 16.05.2019

Lieber Siegfried,

Sport... Daß ich nicht lache. Ich brauchte schon beim Liegen eine Stütze, seit frühester Kindheit. Als ich etwas größer wurde habe ich versucht mit meiner Freundin Mara mit Ton zu modellieren. Hat auch nicht geklappt. Die Krüge sahen gut aus, zerbrachen aber immer sobald ich auch nur in die Nähe einer Wasserstelle kam. Mit dem Brett von meinem Kopf hat sie dann den Absprung geschafft. Dann lief- sie bei mir nur noch unter -ferner.
Mein Opa hat immer gesagt, was der Bauer nicht kennt fügt er auch keinem anderen zu. Also habe ich den Sport anderen überlassen. Ich mag nur noch Ritter Sport.

LG Horst

 

Antwort von Siegfried Fischer (16.05.2019)

Lieber Horst, das mit der Stütze kann an der schlechten Haltung liegen. Bei Freilandhaltung mit viel Auslauf liegt man nicht verkehrt. (Aber bei Eiern ist Auslauf weniger erwünscht, ist quasi auch nicht das Gelbe ...) - Mara lief echt unter Ferner? War Ferner nicht mal ein bekannter leichtathletischer Läufer. Und ferner auch noch ein Fußballtrainer? Wie weit ist sie denn unter dem gelaufen? Ferner Osten?


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 16.05.2019

"So manches Paar im Bett gern springt
die Frau dabei beglückt dann singt;
der Handel findet dieses nett,
verkauft somit manch Boxspringbett".

Schmunzelgrüße Franz

 

Antwort von Siegfried Fischer (16.05.2019)

Doch wenn im Bett - Mann boxen tut, - dann findet das - die Frau nicht gut. - Grinsgruß vom Siegfried


Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 16.05.2019

Hallo Siegfried

Das ist ja ein ausgesprochen intensiver Tagesablauf...... alle Achtung!
Da müssen sich wohl besonders die Vögel und Wände in Acht nehmen.
Mein Tagesablauf ist recht einfach erklärt:
Ich lebe in der Reserve.... und aus der muss ich erst gelockt werden.
Und dann ist da immer diese Frau.... sie heisst Zeit. Die tue ich
zwischendurch oft totschlagen; aber offensichtlich kann sie wieder
auferstehen (oder hat mehrere Leben).
Aha.... wie ich sehe: Geld haste auch! Drin schwimmen???? Uihuih....
dann muss deine "Muke" aber groß sein.
Das kannst du übrigens auch nachlesen..... denn deine letzte
Kommentarantwort hat mich inspiriert, da mal etwas zu recherchieren.
Ich hab dich in meinem heutigen Gedicht dann auch als.... äh als....
Inspirator? Wie heisst das eigentlich? -erwähnt.
Les einfach im Gedicht "die Muke" nach.
L.G. Roland

 

Antwort von Siegfried Fischer (16.05.2019)

Da bin ich aber jetzt gespannt. In meinem Google hab ich nämlich keine MUKE gefunden. Muss mir endlich mal ein neues Internet zulegen, hab ja genug Kohle. Wenn es Dir daran fehlt, geh doch einfach zu Deiner Reservebank. - Übrigens: Die Sache mit der Zeit ist auch ganz einfach: Die fängt jeden Tag in der Nacht wieder von vorne an. Ist sozusagen ein Frühaufsteher. Ist immer schon da, wenn ich aufstehe - VD & LG Siegfried


Klaus lutz (clicks1freenet.de) 16.05.2019

Ja! Ja!Ja! Ja! Ja! Ja! Und kein Nein zu diesem Gedicht! Eher noch 1000 mal Ja! Grüße Klaus

 

Antwort von Siegfried Fischer (17.05.2019)

Na! Na! Na! Na! Na! Na! 100 tun's auch! Oder 10! - Grüße Siegfried


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 16.05.2019

Lieber-nach-Kehrseiten-ringender-Bettbezwinger Siegfried...
Dein frühsportlicher Kreislauf hat sicher schon öfters
Das Vögel-handtuch geworfen bzw. abgeschossen
Ich täte mir beim Querfeld-ein-Bockspringen viel mehr
Zeit lassen...hast du vielleicht Bock auf Schattenboxen?!?
Das tut weniger weh und kann locker vom Hocker betrieben
werden...
meint schmunzelnd am frühen Donnerstagabend
der Schwabenfreund und Sportmuffel Jürgen
am heutigen amerik. Ich-mag-Bäume-Tag
P.S.: Könnte Baumringen nicht die neue
Rindenrandsportart hierzulande werden?!?

 

Antwort von Siegfried Fischer (17.05.2019)

Bock hätte ich schon aufs Schattenboxen, lieber Sportsfreund, aber mein Schatten hätte da vermutlich keine Sonne. - Baumringen ist echt der Gipfel! Rindenwahnsinn! Das muss man dann aber dringend - händeringend - an der Wurzel anpacken. Ich habe mir schon mal einen Ast gelacht. - VD & LG Siegfried


Gaby (foerster-woebkeweb.de) 16.05.2019

Dein Trainingsprogramm ist famos, lieber Siegfried. Nur nicht mit Halbheiten zufrieden geben. Zur Freude Deiner Frau solltest Du bei dem Wettkampf "Als-Erster-Aus-Dem-Bettchen-Steigen" Dir noch mehr Mühe geben. Du schaffst auch 10 von 10. Nicht nachlassen bleib weiter am Ball bzw. mit dem Bein aus dem Bett (dieses wird ein Berichtszeugnis) Lass mich raten: Das mit dem Schatten funktioniert nie, dafür klappt Kopf gegen die Wand hervorragend. Querfeldein im Dreieck hüpfen schaffst Du auch locker ohne Kreislaufprobleme, besonders, wenn Dein Humor gerade frei hat. Kühlboxen kann jeder, damit brauchst Du Dich gar nicht rühmen. Aber wie Du - so im Ganzen - das mit dem "Im-Geld-Schwimmen" hinkriegst, ist mir schleierhaft, da werfe ich schon beim Fußbad das Handtuch.
LG
Gaby

 

Antwort von Siegfried Fischer (17.05.2019)

Liebe Gaby, beim Aus-dem Bettchen-steigen lasse ich als fairer Sportsmann meiner Frau selbstverständlich immer den Vortritt, aber letztendlich rolle ich das Feld ...ähm das Bett von hinten auf. - Kühlboxen ist natürlich nur was für die Sommerzeit. Als Alternative gibt es noch Hundeboxen - oder etwas anspruchsvoller Pferdeboxen. - Im Geld-schwimmen kann ich natürlich nicht - leider - da habe ich ein bisschen geschwindelt. - Frühsportlich Grüße - Siegfried


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).