Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Amselgesang“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Bild Leser

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de) 25.05.2019

Zu Feierabend kann sie kommen -
da bin ich eh ziemlich benommen)))

Schöne Zeilen, Margit

Grüße schickt Ralph

 

Antwort von Margit Farwig (26.05.2019)

Habe gestern wohl 20 Amseln gesehen, doch keine wollt sich im Singen verrenken, wenn se nich will, dann lasse mer doch...Mein Dank an Ralph, will ja nicht stören...is Feierabend...Margit


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 22.05.2019

Liebste Margit,

diese liebliche Melodie der Lady in Black ist
bei mir gut angekommen. Ja, man hört sie
nicht mehr so oft, schade!

Liebe Maiengrüße schickt dir deine Gundel

 

Antwort von Margit Farwig (23.05.2019)

Danke, liebste Gundel, sie sind hier zahlreich, aber singen wollen sie nicht, vielleicht brüten sie schon. Liebe Grüße dir von deiner Margit Danke für die tolle Karte!


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 21.05.2019

...singe, wem Gesang gegeben", ob Amsel oder eine M. Callas, beide können sich hören lassen. Bild- und klangreiches Gedicht. Sei herzlichst gegrüßt, liebe Margit. Ingeborg

 

Antwort von Margit Farwig (23.05.2019)

Liebe Ingeborg, sie sind wirklich ein tolles Paar, nur singt die Amsel nicht mehr so häufig, vielleicht brütet sie etwas aus. Herzlichen Dank und liebe Grüße von Margit


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 21.05.2019

Liebe Margit,
den schönen Amselgesang mit der Maria Callas zu vergleichen
finde ich gelungen, denn die Amsel hat es sehr verdient.
Schicke dir liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Margit Farwig (23.05.2019)

Herzlichen Dank auch von der Callas, liebe Hildegard, mit lieben Grüßen von Margit


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 21.05.2019

Wie gut, dass du einmal der Lady in Black ein schönes Gedicht widmest, liebe Margit. Du spürst, dass du uns die Flötentöne beibringen musst, meint schmunzelnd RT mit freundlichem Gruß.

 

Antwort von Margit Farwig (23.05.2019)

Vielleicht pfeife ich auch auf dem letzten Loch, habe nicht immer Lust, neues aufs Papier zu bringen, lieber Rainer. Herzlichen Dank und liebe Grüße von Margit


MarleneR (HRR2411AOL.com) 21.05.2019

Liebe Margit,

der Amsel Gesang ist wirklich schön und so melodisch.
Machte hier bei mir vor kurzem eine lustige und schöne
Beobachtung, Bei den Nachbarn gegenüber saßen eine
Taube und eine Amsel. Sie hat in den schönsten Tönen
gesungen und die Taube hat regelrecht verzückt gelauscht.
Da hatte die Amsel einen begeisterten Zuhörer.

Liebe Grüße dir von Marlene

 

Antwort von Margit Farwig (23.05.2019)

Liebe Marlene, das muss wirklich sehr schön ausgesehen haben, ich kann mir das so richtig vorstellen, sie kennt mehrere Positionen, sich in den Vordergrund zu spielen...lach. Herzlichen Dank und liebe Grü0e dir von Margit


Night Sun (m.offermannt-online.de) 21.05.2019

Liebe Margit, in den letzten Jahren vernahm ich leider selten den melodischen Gesang der Lady in Black der Vogelwelt, obwohl hinter dem Haus ein Buchenwald steht. Früher schmetterten die gefiederten Sängerinnen ihre Arien schon früh morgens von den Dächern, so dass man keinen Wecker mehr benötigte. Dies liegt wohl auch am Klimawandel und Umweltproblemen. Dir herzliche Grüße, Inge

 

Antwort von Margit Farwig (23.05.2019)

Danke, liebe Inge, ich denke, die Amseln brüten schon, hier ist es auch ruhig, schade. Aber sie picken Würmer aus dem Rasen. Herzliche Grüße von Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).