Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Süddeutsche“ von Horst Fleitmann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Horst Fleitmann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 26.05.2019

Volltreffer, Hotte!
Die Blödzeitung aber wird viel gelesen, obwohl nix drin steht vom Belang.

LG der Paule


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 25.05.2019

Lieber Horst,

die Presse hat in dieser Zeit viel eingebüsst denn das Fernsehen hat viel übernommen. Jede Sendung, sogar alle Sportsarten werden durch Werbungen oft unterbrochen. So wird die Zeit und der Strom des Beschauers in Anspruch genommen. Unsere Zeitung dagegen, Ein Käseblatt, ist ein Tag spät mit wichtigen Meldungen und die Auflagen werden immer kürzer. Sie können sich keine Austräger leisten und man muss das Blatt von der Post abholen. Vieles hat sich geändert in unsere Verückten Welt.

Sehr gut dein Gedicht.
Herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 24.05.2019

Ein nachdenkenswertes T herma der Zeit, Horst, und prima inszeniert. Auch daran ist erkennbar, dass fehlende Werbeanzeigen - die laufen heute übers Internet - vieles verteuert. Vor allem Top-Jobs laufen nur noch über "headhunter". Leider ist das nicht allen bekannt. Herzlichst RT

 

Antwort von Horst Fleitmann (24.05.2019)

So ändern sich Zeiten wie Menschen lieber Rainer. Dank und LG Horst


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).