Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Wenn's endlich wieder Sonntag ist“ von Karl-Heinz Fricke

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Heinz Fricke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Lebensermunterung“ lesen

Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 26.08.2019

Lieber Karl-Heinz,
eine wunderschöne Gedankenreise durch Natur und Zeit!
LG. Michael


Rehmann (Rehmann.Horstt-online.de) 06.08.2019

Ein Gedicht, das von A bis Z alles auf den Punkt bringt !
Einfach SUPER Karl-Heinz !!!
LG
H. Rehmann

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (07.08.2019)

Lieber Horst, ich habe mich sehr über deinen netten Kommentar gefreut, und auch, dass du es aus der Mottenkiste nachgelesen hast. Herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

pheinen (eMail senden) 28.05.2019

Wieder mal ein tolles Gedicht, passend zur Jahreszeit :)

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (29.05.2019)

Hallo Pierre, ich freue mich von dir zu lesen nach einer langen Zeit und ich danke dir für den Kommentar. Maigrüße aus Kanada von Karl-Heinz


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 28.05.2019

Lieber Karl-Heinz,

bei uns ist der Sonntag nicht ganz so schön. Denn hier im Wald kommen besonders viele Menschen zum Ausflugslokal. Da wird viel Lärm gemacht und Kinder spielen Fußball und es ist ihnen egal, ob der Ball in mein Beet fällt. Ganz besonders schlimm ist es am kommenden Vatertag (Donnerstag), weil da von 'Anfang an besoffene, pinkelnde Väter den Wald verunzieren. Sehr stimmungsvoll ist Dein schönes Gedicht,

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (29.05.2019)

Liebe Heide, der letzte Sonntag war ein besonderer Tag für uns, denn wir erreichten unser 70. Jubiläum zusammen. Versammelt war die ganze Schar in diesem Jubiläumsjahr. Lieben Dank und herzliche Grüße Karl-Heinz


Horst Werner (horst.brackergmx.de) 26.05.2019

Hallo Karl-Heinz!
Ein wuderbares Gedicht!
Genauso mögen es die Menschen!
Es gibt tatsächlich Länder,
wo man das Spazieregehen, garnicht kennt!
In Grichenland zum Beispiel!
Ein Grieche: Warum sollte ich nutzlos durch die Gegend laufen?
Was hab ich davon!
Der Deutsche und sein Wald!
Wehe, einer legt Hand an, der Wald wird verteidigt bis aufs Blut!
Ich freue mich, dass ich ein Deutscher bin!
Liebe Grüße!
Horst Werner

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (26.05.2019)

Halo Hans Werner, ein wunderbarer Kommentar. Ich danke. Hier in Kanada haben wir viele Wälder, die allerdings in den Rockies fast oder nicht undurchdringlich sind und die in den heißen Sommermonaten eine große Gefahr darstellen. Die Feuerbekämpfung, meistens durch Blitzschlag ausgelöst, ist schwer und in den meisten Fällen nicht zu bekämpfen. Ganze Orte sind den Bränden hilflos ausgesetzt. Häuser verbrennen und Mensch. Herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 25.05.2019

Lieber Karl-Heinz!
Seitdem mein Mann pensioniert ist, ist bei uns jeden Tag Sonntag. Da er ständig unterwegs war, genießen wir jetzt das Leben zu zweit und machen das, wozu wir gerade Lust haben. Hin und wieder kehren wir in eine nette Auberge (Landgasthaus) ein und lassen uns verwöhnen. Gefällt mir gut dein Gedicht und ich wünsche euch ein angenehmes Wochenende.
Liebe Grüße Karin

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (01.06.2019)

Liebe Karin, es ist nicht nur ein jeder Tag ein Sonntag und wir wissen manchmal nicht ob es Dienstag oder Donnerstag ist. Der Tag vergeht wie im Fluge und abends wundert man sich nur, dass wir schon bald wieder von früher träumenLieben Dank für den netten Kommentar und herzliche Grüße von Karl-Heinz


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 25.05.2019

Lieber unfrustrierter Freund Karl-Heinz...
U m als "Arbeitsknecht" endlich frei zu sein
L angt der SCHNAPS dazu nicht ganz allein
M an(n) braucht Frauen + Gesang
E xtrem zwar...dein Restleben lang
N och´n Hobby mit viel HERZ...das wär fein!!!
---->>>
unter Ulmen und schattigen Palmenwedeln
pfeifst auch du gern nach feschen Mädeln ;-))
Herzl. Samstagmorgengrüße
aus dem sonnigen Ländle (endlich wieder!)
vom Schwabenfreund Jürgen

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (01.06.2019)

Lieber Jürgen, ein wahrer Arbeitsknecht bin ich gewesen, bin nun aber schon 32 Jahre Rentner in denen ich keinen Tag Langeweile hatte, Ich danke dir und grüße dich Karl-Heinz


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 25.05.2019

Klasse, lieber Karl-Heinz. Sehr schön und perfekt gereimt.

LG Horst

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (01.06.2019)

Lieber Horst, ich danke dir. Ich versuche immer mein Bestes zu tun. Herzlich dankt und grüßt Karl-Heinz


Musilump23 (eMail senden) 25.05.2019

Leber Karl-Heinz,
dein Sonntagsgedicht, mit vielen optimalen Verknüpfungen und schönen Formulierungen, ist gespickt von lebendigen Handlungen, Spaß und gar flüssiger Lebensfreude. Da schlummert absolut nichts Böses hinter. So nimmt ein Sonntag eine tragende Rolle ein, und selbst ein plötzlich auftretender Paradiesvogel fühlt sich gut angezogen!
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (01.06.2019)

Lieber Karl-Heinz, ich bin froh darüber, dass ich während meiner Arbeitsjahre mich auf die Wochenendtage freuen konnte. Ich bedaure die Menschen denen diese Freude genommen wurde. Den Sonntag sollte man frei haben und sich besinnen können.. Die große 70. Jubiläumsfeier haben wir hinter uns......und wir sind nüchtern geblieben. Ich danke dir für den netten Kommentar und grüßen euch herzlich, Karl-Heinz


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 25.05.2019

Es ist immer wieder bereichernd, lieber Karl-Heinz, deinen gut geschriebenen Werken zu folgen. Auch dir und Hildegard einen besonders schönen Sonntag. Dein Lyrik-Freund RT

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (01.06.2019)

Lieber Rainer, es freut mich immer gute und nette Kommentare zu lesen. Es gibt mir neben Freude darüber auch die Gewissheit, dass es im Oberstübchen noch funktioniert. Leider kann ich die deutschen Länderspiele nicht sehen.. Ich las gerade über das 3:2 gegen Holland.


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 25.05.2019

Lieber Karl-Heinz,
für mich ist es wieder eine Freude dein Gedicht zu lesen.
Wunderbar geschrieben und da stimmt ja alles.
Wünsche dir mit deiner lieben Frau ein schönes Wochenende
mit lieben Grüßen von Hidlegard

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (01.06.2019)

Lieber Hildegard, wir hatten ein wunderbares Wochenende. Mit 30 Verwandten, Nachbarn und Freunden haben wir unser 70. Ehejubilüum gefeiert. Lieben Dank für den Kommentar und herzliche Grüße von Karl.Heinz


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 25.05.2019

Wie schon Rainer geschrieben hat lieber Karl - Heinz, es lohnt sich immer wieder Deine Poesie zu lesen! Danke Dir! Liebe Grüße Hildegard und Dir der Franz

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (01.06.2019)

Lieber Franz, man wird zwar älter, aber man lernt immer wieder dazu. Ich bin sehr froh, dass ich damals mit dem metrischen angefangen habe. Was immer man tut, man sollte das Beste daraus machen. Ich danke und grüße euch herzlich, Karl-Heinz


Tensho (eMail senden) 25.05.2019

Der Sonntag ist ein Tag, um zu sich selbst zu finden. Der Stress fällt ein wenig ab. Ein jeder macht das auf seine Weise. Doch diese Augenblicke sollten sich nicht nur auf den Sonntag beschränken. Dafür ist das Leben zu kostbar.
Ich habe dein Gedicht gern gelesen.
LG Bernhard

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (01.06.2019)

Lieber Bernhard, als ich noch arbeiten musste habe ich immer das Wochenende herbei geseht. Nun pensioniert für 32 Jahre ist jeder Tag ein Sonntag, aber auch gleichzeitig ein normaler Arbeitstag. Haus und Garten verlangen viel Arbeit von uns Alten. In ein Heim möchten wir nicht. Lieben Dank und herzlich Grüße von Karl-Heinz


Britta Schäfer (britta.schaefer.hammweb.de) 25.05.2019

Lieber Karl-Heinz, der Sonntag, ein freier Tag zum Entspannen, jeder wie er mag.Hauptsache wir werden alle wieder fit für die anstehende arbeitsreiche Woche. Dein schönes Gedicht habe ich gern gelesen. Liebe Grüße sendet dir Britta

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (01.06.2019)

Liebe Britta, wir haben auch gedacht, dass wir uns entspannen wen wie in Rente sind. Solange man jedoch im eigenen Hause lebt und ein großes Grundstück mit Garten hat, dann gibt es immer was zu tun, was nicht immer leicht fällt. Ein Altersheim ist das Wartezimmer auf den Tod. Wir wollen lieber in Stiefeln sterben. Lieben Dank und herzliche Grüße von Karl-Heinz.


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 25.05.2019

Hallo Karl-Heinz ! Ich habe dein Gedicht sehr gern gelesen.
Herzliche Grüße aus dem Rheinland.
Olaf

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (01.06.2019)

Lieber Olaf, ich freue mich immer, wenn meine Gedichte Anklang finden. Ich danke dir und grüße dich herzlich, Karl-Heinz


manana28 (klausheinzlgmx.de) 25.05.2019

Lieber Karl-Heinz !!!
Hast ein sehr schönes passendes Sonntagsgedicht gezaubert !!! Wunderbar zu lesen!
Wenn da der Sonntag nicht doppelt herrlich wird, weiss ich auch nicht...
Hast es wirklich drauf, Meister der Lyrik !!!!

Alles Gute und für morgen
einen herrlichen Sonntag !!!

Herzlichst grüßt Dich Klaus aus Germany

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (29.05.2019)

Es war ein schöner Sonntag lieber Klaus., gut angezogen gings hinaus ein Jubiläum zu begehen. Es gab Wein und guten Schmaus, wie's weitergeht werden wir sehen. Ehebeginn am 28.5.1949. Herzlich dankt und grüßt Karl-Heinz


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 25.05.2019

...du sagst es Karl-Heinz, jedem das Seine! Wenn's Wetter nicht schön ist, können wir Pensionisten ja auch unter der Woche was unternehmen.
Einen schönen Sonntag und lG, Bertl.

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (29.05.2019)

Lieber Bertl, Sonntage haben vielfach ihre Bedeutung als Ruhetag verloren. Das Leben ist zu hektisch geworden. Mir tun die Menschen leid, die in Geschäften arbeiten. Wir haben uns früher immer aufs Wochenende gefreut um montags wieder im Alltag zu sein. Herzlich dankt und grüßt Karl-Heinz


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 25.05.2019

Lieber Karl-Heinz
Gern gelsen
Nach einer arbeitsreichen Woche,
war der Sonntag immer ein Tag der Entspannung.
So wird es auch noch heute sein
nur wir sind inzschen Rentner und
haben zu den Wochentagen einen anderen Bezug
und fast alle Tage Sonntag
Euch Beiden herzliche Grüße Gerhard

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (29.05.2019)

Lieber Gerhard, eigentlich ist jeder Tag ein Sonntag wenn man in Rente ist. Andererseits sind die Geschäfte offen und die Leute ziehen keine Sonntagsklamotten mehr an. Vielleich nicht bibelgerecht, denn am Sonntag sollte man ruh'n. Lieben Dank und herzliche Grüße. Herzlich Karl-Heinz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).