Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Fragen macht schlau“ von Gerhard Krause

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gerhard Krause anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Erfahrungen“ lesen

Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 30.05.2019

Lieber Gerhard,

wir haben identische Symtome, das schmälern aber nichts an deinem schönen Gedicht.

Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Gerhard Krause (03.06.2019)

Lieber Karl-Heinz Danke für den Kommentar In unserem Alter ist unser Wissen kaum noch gefragt. Heute wird gegoogelt und die Antwort zählt, so ist der Gang der Zeit. Zu Euch herzliche Grüße Gerhard


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 28.05.2019

Wenn du mich fragst, ist dein Gedicht gelungen, lieber Gerhard. Es würde noch besser, wenn in der vierten Zeile stünde "und das tat öfters ich am Tage." Einverstanden? Herzlichst RT

 

Antwort von Gerhard Krause (03.06.2019)

Lieber Rainer Danke für den Kommentar Kinder Fragen können uns löchern, besonders mein Enkel war fast nervig. Er wollte immer alles wissen und er fragte kurze Zeit später dasselbe noch mal, protestierte sogleich wenn die Antwort nicht gleichlautend war. Schmunzelgruß Gerhard


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 27.05.2019

Lieber Gerhard...
Es gibt hier gottseidank
keine DUMMEN Fragen,...
auch deutsche Schafe
verlieren mähend dabei
Kopf und KRAGEN...!!!
Warum ist die Erde nicht mehr rund?
warum leben wir denn sooo ungesund?
Wird Europa endlich etwas bunter?
Macht uns Sommerzeit wohl munter(er)?!?
Du darf mir SIE gern beantworten...
meint schmunzelnd am
sonnig frühen Montagmorgen
mit herzl. Gruß der Cleverle Jürgen

 

Antwort von Gerhard Krause (27.05.2019)

Lieber Jürgen Danke für den Kommentar Fragen werden oft gestellt und das Wissen dann erhellt. Deutsche Schafe sind in Nöten kommt der Wolf, sie dann laut blöcken, weil die Erde nicht mehr rund da kommt zu spät des Schäfers Hund der hat noch nicht die Sommerzeit das bunte Europa verdrängt die Müdigkeit. Auf eines kannst Du Dich verlassen diesen Blösinn knn man nicht fassen!!!!!! Ein Gruß nach Schwaben Gerhard


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 27.05.2019

Fragen lieber Gerhard ist immer gewichtig! Zustimmung! Grüße Dir der Franz

 

Antwort von Gerhard Krause (27.05.2019)

Lieber Franz Danke für den Kommentar wenn Du es nicht weißt, soll Du fragen bestimmt einer wird es Dir sagen und Deine grauen Zellen sollen es speichern und so Dein Wissen bereichern. Liebe Grüße Gerhard


Sabine Roehl (sabineroehl67t-online.de) 26.05.2019

Lieber Gerhard*,

dein Gedicht hat mir gut gefallen. Auch wenn die grauen Zellen nicht mehr so wollen, im Herzen bist du doch jung geblieben...smile*.

Sonnige Grüße - Sabine

 

Antwort von Gerhard Krause (27.05.2019)

Liebe Sabine Danke für den Kommentar Die grauen Zellen sind gebremst verstehen oft nicht was Du denkst, versuche sie immr anzutreiben um Dir ein Gedicht zu schreiben, doch sie haben dazu keinen Bock das ist für mich schon ein Schock. Liebe Grüße Gerhard


Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 26.05.2019

Lieber Gerhard!
Wenn ich deine Gedichte lese, kann ich mir nicht vorstellen, dass es bei dir im Kopf schon leer wird. Ich denke, dass viele in deinem Alter dir gleichen möchten diesbezüglich. Wenn wir nicht wüssten, wie alt du bist, dann würde niemand glauben, dass du schon ein Herr in dem Alter bist.
Liebe Sonntagsgrüsse Karin

 

Antwort von Gerhard Krause (27.05.2019)

Liebe Karin Danke für den Kommentar ich lese Du hast es erfahren, dass ich schon weit in den Jahren, und habe noch den selben Kopf der ist durchlöchert wie ein Topf so kann ich nur wenig behalten, so geht es halt bei den Alten. Liebe Grüße Gerhard


Bild Leser

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de) 26.05.2019

das glaub ich dir nicht, Gerhard.

Sonntagsgrüße schickt dir Ingrid

 

Antwort von Gerhard Krause (27.05.2019)

Liebe Ingrid Danke für Deinen Kommentar Du kannst es glauben oder nicht ich schrieb für Dich ein Gedicht jedoch in den Gedanken nur hab' es vergessen und keine Spur. Dir liebe Grüße Gerhard


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 26.05.2019

Lieber Gerhard,
sehr schön zu lesen und deine grauen Zellen werden
dich noch lange nicht verlassen.
Schicke dir liebe Sonntagsgrüße von Hildegard

 

Antwort von Gerhard Krause (27.05.2019)

Liebe Hildegard Danke für den Kommentar Die grauen Zellen bleiben noch mir ist als haben sie ein Loch ich kann es einfach nicht fassen auf die kann ich mich nicht verlassen, die sind einfach mir zu vergesslich und das ist oft mir recht unpässlich. Liebe Grüße Gerhard


Britta Schäfer (britta.schaefer.hammweb.de) 26.05.2019

Lieber Gerhard, wieso, weshalb, warum? Wer nicht fragt bleibt dumm. Leider verlieren sich viele Informationen und Antworten, die wir im täglichen Umgang nicht brauchen und dem Gehirn unwichtig erscheinen mit den Jahren wieder. Das geht nicht nur der älteren Generation so. Gedächtnistraining kann den Prozess entschleunigen.Und da bist du mit deinen täglichen Gedichten gut dabei;-) Alles Gute und herzliche Grüße in deinen Sonntag von Britta

 

Antwort von Gerhard Krause (27.05.2019)

Liebe Britta Danke für den Kommentar Will ich meine grau gewordenen Zellen mit neuem Nachrichten erhellen da stellen sie sich wirklich stur, ich frag mich woher kommt das nur. Sie speichern alles wie gehabt doch habe ich später nach gefragt sagen sie: 'haben es vergessen' das finde ich nicht angemessen. Liebe Grüße Gerhard


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 26.05.2019

So geht es wohl jedem,
der auf die 80 zugeht..
Ganz normal...? fragt dich
der Paul
.

 

Antwort von Gerhard Krause (27.05.2019)

Lieber Paul Danke für den Kommentar Ich denke nach was gestern war, habe es vergessen ist doch klar, doch das kann auch möglich sein mir fällt es morgen wieder ein!!!!! lb Grüße der vergessliche Gerhard


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 26.05.2019

Lieber Gerhard,

dein Titel und Gedicht sind seHr
gute Weisheiten und Erfahrungen.
Von GRAUZELLEN kann keine Rede sein,
deine Gedichte sind alle so lesenswert.

liebe Sonntagsgrüße schickt dir Gundel

 

Antwort von Gerhard Krause (27.05.2019)

Liebe Gundel Danke für den Kommentar Die grauen Zellen haben es scher sie behalten was sie soll'n nicht mehr. und wenn mich die Leute fragen muss ich verärgert ihnen sagen habe ich vergessen .............!!!! Dir liebe Grüße Gerhard


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 26.05.2019

...Gerhard, das Vergessen ist in unserm Alter schon normal,
auswendig lernen, das wird auch zur Qual.

LG Bertl.

 

Antwort von Gerhard Krause (27.05.2019)

Lieber Bertl Danke für den Kommentar Wenn das Hirn alles behalten sollte was es gehört, gesehen und gerochen hat, wäre mit Sicherheit der Kopf zu klein!!!!!! Das vergessen schafft Platz. Herzlich Gerhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).