Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Dornröschen“ von Andreas Vierk

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Andreas Vierk anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Mythologie“ lesen

Gaby (foerster-woebkeweb.de) 30.05.2019

Lieber Andreas, ach, ist das schöön. So romantisch, hähä.

Schon .... ist ein dicker Frosch aus IHM geworden (so hab ich das heute Morgen schlaftrunken gelesen)

Dornröschen konnte es nicht glauben:
"Erst küssend mir den Schlaf schnell rauben,
dann haut der Prinz so einfach ab?
Sein kleiner König macht wohl schlapp!"
Dem Prinzen saß die Büx einst lose,
nun steckte in der Pluderhose
der arme Frosch und kam nicht raus.
"Dem mache ich gleich den Garaus.
Der kleine König in dem Höschen,
will mir wohl ganz allein ans Möschen."
Dornröschen wurd' zum Trampeltier,
nun war der Frosch ein plattes Tier.
Und die Moral von der Geschicht,
es gab damals Whatsapp noch nicht.
So konnte sie ja gar nicht wissen,
so 'n Frosch wird an die Wand geschmissen.

... aber so war das ja nicht. Aus IHR ist ja ein dicker Frosch geworden:

Der Prinz, er war sofort erschrocken,
denn diesen dicken Frosch, den Brocken
hat er geküsst und das mit Lust.
Sein kleiner König zeigte Frust.
Blutleer, durch die ganzen Qualen,
wollt' er 's dem dicken Frosch heimzahlen.
Er griff und schmiss ihn an die Wand...
(wie das nun endet ist bekannt)
Doch hatte er das Ziel verfehlt,
durchs Fenster flog der Frosch beseelt
und landete voll Glück im Gras.
Der Prinz wurde als Leiche blass.

Liebe Grüße von Gaby

 

Antwort von Andreas Vierk (30.05.2019)

Liebe Renate, äh, ich meine Gaby, eigentlich wollte ich heute noch zwei Alternativ-Versionen schreiben, aber nach diesem Rattenschwanz von Ideen kann ich nur kapitulieren! LG Andreas


Britta Schäfer (britta.schaefer.hammweb.de) 30.05.2019

Sehr witzig, was du aus den alten Märchen machst, lieber Märchenonkel Andreas. :-))Gern gelesen und geschmunzelt, liebe Grüße von Britta

 

Antwort von Andreas Vierk (30.05.2019)

Liebe Britta von Brentano, es freut mich sehr, dass es dir so gut gefällt, dein Bruder Grimm


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 29.05.2019

"Als er die Märe hörte von Dornröschen,
hob sich sein König in dem Pluderhöschen".
Da wusste er ganz plötzlich, dass da noch
ein König versteckt war...

Das Ablaichen will dann bald beginnen,
der Prinz ist vor Freude fast von Sinnen!

Originell vertont - was man doch so alles aus
alten Märchen raus holt.

Schmunzelgrüße von der Märchenwiese
- Renate

 

Antwort von Andreas Vierk (29.05.2019)

Und am Ende dieser Chose / hoppst der Frosch noch aus der Hose! - Auch schmunzelige Grüße in den Herrentag - Andreas


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 29.05.2019

Schmunzel - ich kenne das Ende der Geschichte ein klein bisschen anders...
Gefällt mir aber überaus, Andy!!!

 

Antwort von Andreas Vierk (29.05.2019)

Lieber Paul, kann sein, dass mir für morgen noch zwei andere Versionen einfallen. Dann kannst du dir deinen Lieblingsschluss auswählen! Liebe Grüße in den Vatertag (Christi Himmelfahrt) von Andreas


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).