Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„STARKE MÄNNER - werdende Väter“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Tensho (eMail-Adresse privat) 30.05.2019

Paul, was wahr ist, das muss wahr bleiben. Fühle mich auch schon ganz schwach.
Schmunzelgrüße, Bernhard

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (30.05.2019)

Nicht verzweifreln, lieber Freund! Schmunzeldank# vom Paul


Britta Schäfer (britta.schaefer.hammweb.de) 30.05.2019

Gefällt mir,lieber Paul, gern gelesen. Liebe Grüße von Britta

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (30.05.2019)

Das freut mich sehr, Britta -sei herzlich bedankt vom Paul


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 29.05.2019

Hallo Paul, selbst als Mann muss ich sagen, "viele Männer sind richtige Weicheier"! Daher Hut ab vor den Mädels und im Kreißsaal, da ist so mancher Mann eine Lachnummer! Ist leider wahrlich so! Dir viele Grüße Franz
*Gerne gelesen und Schnupfen ist wahrlich schon für viele mehr als nur Kummer!

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (29.05.2019)

sehe schon, du kennst dich aus, Franzl! (;-))


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 29.05.2019

Lieber Paule, ich habe meine Kinder alle "mitgeboren"... nur beim Ersten war`s mir ein bisschen schummrig :-)) Es gibt also auch Ausnahmen von der regel :-))

LG Hotte

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (29.05.2019)

Tapfer, Hotte! schmunzelt der Paule


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 29.05.2019

Wenn Geschlechter sich an Stärke reiben,
soll man lieber Paule, ledig bleiben.

Das meint mit lG Bertl.
Lulu

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (29.05.2019)

...ist das nicht von Konfuzius? (;-))


sifi (eMail-Adresse privat) 29.05.2019

Dass Mann immer klagt,
tut ihm etwas weh,
das ist doch auch nur
ein dummes Klischee.

Grinsgruß Siegfried

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (29.05.2019)

...immer eh nicht... Schmunzeldank, Sigi!


Ursula Rischanek (daisy1190a1.net) 29.05.2019

Was Wahres ist schon manchmal dran,
ist MANN doch manchmal auch nur MANN,
selbst wenn er auch so ab und an,
den starken MANN nur miemt der MANN,
und eh er sich sodann besann,
die Stärke wieder rückgewann,
nach Aufregung wieder entspann'!

Köstlich las ich deine Zeilen - musst einfach dazu etwas schreiben ;-)) Liebe Grüße, Uschi Rischanek

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (29.05.2019)

Sei bedankt fürn Kommi, Uschi! Das einzig stramme am Mann ist manchmal nur der P. Aber was würdet ihr ohne Mann machen? Stark im Reimen - schwach im Bett - na, das wär ja auch nicht nett! LG der P.(aul)


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 29.05.2019

Lieber Paul,
für die Männerwelt hast du ja nicht gerade gut
geschrieben, aber es ist wohl wahr.
Meinem Mann gebe ich aber gerne das Gefühl,
Mann ist eben Mann.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (29.05.2019)

...das ist aber ganz lieb von Dir, Hildegard! Wir sind nun mal das schwache Geschlecht, wenn es auch keiner zugeben mag... Schmunzeldank und GLG vom Paule


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 29.05.2019

Kann mich gut an die Geburt meiner Tochter erinnern, Paul. Der Arzt meinte, ich soll besser draußen warten, meine Frau schaffe das schon spielend, was er mir - richtigerweise - absprach. Und alles wurde gut ohne den schwachen Mann. Gut inszeniert! Liebe Grüße von mir. RT

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (29.05.2019)

Da haben wir wohl dieselben Ertfahrungen, lieber RT! Beim Sohn Thomas war ich aber dabei. Er pinkelte die Hebamme gleich an, on oben bis unten... (;.)) Dank und GLG!


Bild Leser

Karinmado (eMail-Adresse privat) 29.05.2019

Lieber Paul!
Wie viele Männer sind schon umgekippt im Kreissaal aber ich stelle trotzdem Mann und Frau auf die gleiche Stufe. Ohne den Mann hätten wir schliesslich keine Kinder.Jeder hat seine Qualitäten und Stârken und Frau und Mann brauchen einander für ein harmonisches Leben.
Sehr schönes Gedicht, liebe Grüsse Karin

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (29.05.2019)

Da hast schon Recht, Karin! Ich kannte eine Frau, die meinte, Männer könnten ja durch eine Samenbank ersetzt werden... So eine Emanze! Dir ganz lieben Dank fürn Kommi servus der Paul


Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 29.05.2019

Lieber Vatertags-Poet Paul...
Ganz hochprozentig startet schon morgen
Sehr oft so manches VATERMAHL
Kennt ROTHAUT weder Schmerz noch Sorgen
Endet er skalpiert am MATERPFAHL ;-)))
Hi,hi,hi....Hicks u.s.w.
wünscht herzl. schmunzelnd
mit fröhlichem Abendgruß
der Schlawiener Jürgen

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (29.05.2019)

Na, dann sauf ein fröhliches HICKS, Jürgen!


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).