Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Übersee-Gepäck“ von Bernhard Pappe

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Bernhard Pappe anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

Bild Leser

Solino10 (solino16yahoo.de) 30.05.2019

Lach, Bernhard - ähnliche Gedanken? Ich will den Faden mal aufnehmen....und glaube, dass - um es mit einem Computer zu vergleichen - alles in unserer Datenbank gespeichert ist.
Ich stimme dir zu, dass wir zwar vieles zurück lassen, unsere Erfahrungen und Erinnerungen allerdings mit uns gehen.
Akasha-Chronik? Ist sie ein Begriff dafür? Wieder mal sind wir beim Thema Wiedergeburt angelangt. Erst kürzlich habe ich gelesen, dass nach den "Daten" der vorhergehenden Leben - der neue Körper geformt wird, die Eltern gewählt, die neuen Erfahrungen, die man machen will.
Auch etwas, über das man doch hin und wieder philosophieren kann...(oder auch nicht....Lächeln)
Ganz liebe Grüße in deinen Vatertag, Anita

 

Antwort von Bernhard Pappe (02.06.2019)

Liebe Anita, der Mensch lebt von bildlichen Vorstellungen. So ja auch das Sprichwort, dass man sich von den Dingen ein Bild machen will. Die Koffer sind eine Metahpher (eher old fashion) und die Datenbank (eher zeitgemäß) ist auch nur eine Metapher. Akasha-Chronik, man stellt(e) sich ein großes Buch vor, in dem alles steht. Lassen wir die Begrifflichkeiten einfach mal zur Seite. Die "Nutzung" vorhergehender Daten bei der Formung anderer Identitäten setzt einfach nur auf dem Karma-Gedanken auf... Ein weites Feld... Mir kommt da mal wieder die Viele-Welten-Theorie von Hugh Everett III in den Sinn. Immerhin ergibt sich die aus der Quantenmechanik. Philosophieren kann man über diese Themen jahrelang... Lach, mache ich hier aber nicht. Liebe Grüße in deinen Sonnensonntag hinein, Bernhard


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 30.05.2019

...Bernhard, da hast du aber ordentlich viel eingepackt. Vielleicht hast du noch einen Koffer in Berlin, da solltest du vorher auch noch hin.
Eine sehr schöne Lyrik, die nachdenklich macht.
LG Bertl.

 

Antwort von Bernhard Pappe (02.06.2019)

Bertl, es freut mich, dass dir die Lyrik gefallen hat. Ich habe einen guten Freund in Berlin. Wenn ich den besuche, dann ist auch mein Koffer dort. LG und einen schönen Restsonntag, Bernhard


Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 30.05.2019

Lieber Bernhard

Die wichtigste Frage stellst du einfach ans Ende.... dudu!
Die Koffer aus Erfahrungen und Gedanken aus dem
Leben wird man zu Lebzeiten garantiert nicht mehr los....
doch siw wären möglicherweise auch nicht im Koffer, wenn
man sie hier und dort nicht auch noch gebrauchen könnte.
Ich denke aber, dass diese Koffer für das ganz neue Leben
nach dem Leben nicht mehr benötigt werden.... ganz und
garnicht.
Einen schönen Himmelfahrtstag wünscht dir, Roland

 

Antwort von Bernhard Pappe (02.06.2019)

Lieber Roland, wir werden am Ende sehen, was aus den Koffern wirklich wird. Vielleicht müssen wir sie noch einmal komplett auspacken, vielleicht kommen sie einfach nur in ein Archiv. Eine sehr bildliche Vorstellung. Wir müssen uns eben Bilder machen von dem, von dem es keine Bilder gibt. LG und einen schönen Sonntag für dich Bernhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).