Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Stechmücke“ von Ingrid Bezold

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Bezold anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Wut“ lesen

Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 02.07.2019

Liebe Ingrid,
das beste Mittel zur psychischen Bewältigung der Stechmückenplage wäre doch, sich dem Schreiben zu widmen. Wenn der Kopf ständig qualmt, kommt wie von selbst die Müdigkeit, sodass die unangenehmen Erinnerungen erst mit der prallen Sonne des neuen Tages wieder aufgerüttelt werden. Ein tolles heiteres Gedicht!
LG. Michael

 

Antwort von Ingrid Bezold (02.07.2019)

Lieber Michael, bei mir hilft dein psychologischer Tipp leider nicht. Ich werde beim schreiben immer munterer und z.B. auch auf Sekt müde, statt munter. Bin halt nicht ganz normal!!! Schön, dass du bei mir reingeschaut hast. Heitere Grüße zu dir schickt Ingrid


Horst Werner (horst.brackergmx.de) 01.06.2019

Salve Ingrid!
Schön komponiert dein Gedicht und wizig noch dazu!
Solche Gedichte mag ich gern.
Schreibe noch viele Gedichte!
Dir liebe Grüße!
Horst Werner

 

Antwort von Ingrid Bezold (01.06.2019)

Hallo Horst Werner, für mich ist es schön zu wissen, dass ich durch einige meiner Gedichte gute Laune vermitteln kann. Was will man mehr? Ein sonniges Wochenende wünscht Ingrid


Klaus lutz (clicks1freenet.de) 31.05.2019

Manchmal hilft nur rohe Gewalt! Das Gedicht ist aber echt sauber geschrieben! Richtig gelungen! Klaus

 

Antwort von Ingrid Bezold (31.05.2019)

bei diesen Viechern kenne ich kein Mitleid, Klaus. Danke für den Kommi. Schönes WE Ingrid


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 31.05.2019

Liebe Ingrid,
da bin ich von dir eine gute Anhängerin,
denn diese Quälgeister mag ich gar nicht
und da kenne ich auch kein Erbarmen.

Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Ingrid Bezold (31.05.2019)

jetzt sind sie ja wieder im Anmarsch. Also, Hildegard, Zeitung bereit legen! Ich wünsche ein Schnakenfreies WE Ingrid


Heike Diehl (diehlheike624gmail.com) 30.05.2019

ich bin zwar sehr tierlieb , aber mit diesen Mistviechern hab ich auch kein Mitleid - diese Mini-Draculas!!!
Gern gelesen und jetzt juckt es mich überall -kratz kratz!!!!
tschüssssssssss!!! HEIKE

 

Antwort von Ingrid Bezold (31.05.2019)

danke, Heike für deinen lustigen Kommi. Hab dich direkt vor mir gesehen, wie du um dich schlägst.... Ein Schnakenfreies WE wünscht dir Ingrid


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 30.05.2019

Liebe Ingrid,
diese bringen mich auch in Rage!
Da fahre ich aus meiner Haut,
denn sie sind eine wahre Plage,
drum habe auch ich vorgebaut...

Bestens verreimt!

Liebe Grüße - Renate

 

Antwort von Ingrid Bezold (31.05.2019)

Wehret den Anfängen, Renate. Gut, dass du dich gewappnet hast! Lieben Gruß Ingrid


Britta Schäfer (britta.schaefer.hammweb.de) 30.05.2019

Liebe Ingrid, so witzig sich dein Gedicht auch lesen lässt, so nervig sind die kleinen Plagegeister. Sehr schön verdichtet.Gern gelesen. Liebe Grüße von Britta

 

Antwort von Ingrid Bezold (31.05.2019)

Ja, Britta, da ist der Spaß vorbei! Danke für´s lesen und komm gut in´s Wochenende. Liebe Grüße Ingrid


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 30.05.2019

Gerne gelesen.Fliegen sind im Augenblick meine Plagegeister.
Aber auch ich bin bewaffnet. Notfalls mit Rotwein.
Herzliche Grüße
Olaf

 

Antwort von Ingrid Bezold (31.05.2019)

Olaf, willst du mit dem Rotwein dich oder die Quälgeister betäuben? Oder beide..... auch eine Möglichkeit. Wochenendgrüße schickt Ingrid


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).