Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„H O A W A ...“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 05.06.2019

Ja Paule, mit solchane Sprachverwirrungen bin ich heuer im Norden auch öfter konfrontiert worden. Aber wenn man will, versteht man sich doch immer.
Grüße vom derweil sehr hohen Inn,
Christa

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (05.06.2019)

Hoher Inn - der kommtin drei Tagen zu uns... Dank fürn Kommi und aa liabe Griaß...


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 05.06.2019

Lieber fruchtiger Seppl-Paul...
Egal, ob Heidel-, Stachel-, Brom- oder Himbeere
Im Wald gibt´s für diese Früchte beste Biosphäre...!
Nur im Großstadt-REVIER
Findet man ohne PLÄSIER
Auch den gemeinen Bären-Strolch
Charmanter als der freche Lust-Molch...
Herzl. Schmunzelgrüße vom Großstadt-Bärle
Jürgen, der die süßen Früchtle gern mag

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (05.06.2019)

Lieber Brummär, sei herzlich bedankt! Gruß Paul


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 04.06.2019

Paule, obwohl ich kein Preiß bin, Hoawa war mir auch noch nicht bekannt.
Bei uns heißen die Schwarzbeeren.
LG aus der Steiermark von Bertl.

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (05.06.2019)

(;-)) hast scho wieda wos glernt, Bertl! merci fürn Kommi und aa GLG vom Pule


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).