Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Wartezimmer-Impressionen“ von Rainer Tiemann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rainer Tiemann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

rnyff (drnyffihotmail.com) 14.06.2019

Bestens, gefällt mir, aber eine Bemerkung sei erlaubt. Wenn der Arzt eine offene Sprechstunde führt, also nicht terminiert, sind Wartezeiten üblich bzw. zu erwarten. Wenn bei Sprechstunde nach Termin die Wartezeit eine Viertelstunde übersteigt und das regelmässig, ist das eine Chaos Praxis und der Arzt ein Trottel oder ein eingebildetes Aas. Herzlich Robert

 

Antwort von Rainer Tiemann (14.06.2019)

Freue mich, dass du als Arzt auch so empfindest, lieber Robert. Es hakt vermutlich in manchen Praxen mehr, als man sich als Patient vorstellt. Danke und ein schönes Wochenende! Herzlich, RT


Silberfee (daisy1190a1.net) 07.06.2019

Aus dem Leben auf den'Punkt' gebracht, gefälltl mir sehr gut lieber Rainer! Liebe Grüße aus Wien, Uschi

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.06.2019)

Wenn es dirt als Wienerin gefällt, liebe Uschi, solltest du dir auch meine Wiener Gedichte "Freudentaumel in Wien" und "Wiener Kaffeehaus" ansehen. Danke für deine Einschätzung. Freue mich, wenn Menschen Gedichte mögen. Herzlichst RT


Night Sun (m.offermannt-online.de) 06.06.2019

Guten Abend Rainer, dein Gedicht spiegelt die Realität des Wartens in Arztpraxen wieder. Leider geht zu viel Zeit dafür drauf, nehme deswegen solche Termine nur wahr, wenn es sich nicht anders machen lässt. Herzlichst, Inge

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.06.2019)

Wie du weißt, liebe Inge, bemühe ich mich, Dinge des täglichen Lebens zu verdichten. Danke fürs Lesen. RT wünscht dir schöne Pfingsttage.


Britta Schäfer (britta.schaefer.hammweb.de) 06.06.2019

Ja, im Wartezimmer der Ärzte braucht man viel Zeit und Geduld...und auch Mundschutz und Ohrenstöpsel:-) Dein gut geschriebenes Gedicht habe ich sehr gern gelesen. Bis bald, liebe Grüße von Britta

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.06.2019)

Freue mich, liebe Britta, über deine Einschätzung im Kommentar. Wünsche schöne Pfingsten. Herzlich grüßt dich RT.


Musilump23 (eMail senden) 06.06.2019

Lieber Rainer das ist heutzutage tagtäglich erlebte Realität in einem Wartezimmer. Du hast es treffend auf den Punkt gebracht. Aber, was spricht gegen den Vorteil eines Privatpatienten? Die vielen Wartenden konnten doch auch als Privatpatient in die Praxis traben, dann hätten sie an Ort und Stelle gemerkt, dass die Gilde der Privaten auch ins Portemonnaie greifen müssen.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.06.2019)

Danke für deine Einschätzung, lieber Karl-Heinz. Habe versucht, eine klassische Situation im Wartezimmer lyrisch umzusetzen. Freundliche Grüße von mir. RT


Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 06.06.2019

Lieber Rainer!
Bei uns in Frankreich haben wir nicht das System mit Krankenscheinen wie bei euch. Wir müssen unsren Arztbesuch bezahlen und bekommen erst später von der Kasse einen Teil zurück. Quasi wie bei Privatpatienten. Im Warteraum beim Arzt sind Schilder angebracht, dass Handys ausgeschalten werden müssen aber die Leute machen, was sie wollen. Wenn du kein Handy hast im Wartesaal, wirst du nur dumm angeschaut. Ich finde diese Mode schrecklich. Wir waren einmal bei meiner Schwägerin zum Essen eingeladen und ihre Enkelkinder saßen sogar am Tisch mit Handy. Was für eine verrückte Welt.
Herzliche Grüße Karin

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.06.2019)

Das ist wohl so, liebe Karin. Danke fürs Lesen. Herzlichst RT


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 06.06.2019

Wir können ja nur von Glück sagen, dass wir keine Hypochonder sind, dauernd diese öden Wartezimmer und keiner hört uns zu...schrecklich :-)) Umso lesenswerter stellt sich dein Gedicht in Positur, wird von allen Lesern erhört, lieber Rainer. Herzlich Margit

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.06.2019)

Wie du weißt, liebe Margit, bemühe ich mich das Leben mit all seinen Facetten lyrisch einzufangen. Schön, wenn es deiner Meinung nach gelungen ist. Merci vielmals und freundliche Grüße von RT.


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 06.06.2019

Lieber Rainer,
im Wartezimmer hat man früher alle Neuigkeiten zu hören
bekommen, ob man wollte oder nicht, so ändert sich alles.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.06.2019)

Dein Kommentar trifft voll zu, liebe Hildegard. RT dankt dir herzlich fürs Lesen. Liebe Grüße!


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 06.06.2019

Ich meide diese Krankengespräche im Wartezimmer lieber Rainer. Ja und so gesehen, suche ich mir fast immer den richtigen Platz! Was ich verachte, dies sind die Spielchen mit dem Handy! Dir Grüße der Franz

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.06.2019)

Et is, wie et is, Franz. Die Zeiten haben sich in vielerlei Hinsicht verändert. Danke fürs Lesen. Herlichst RT


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 06.06.2019

Lieber ebenso wartender Rainer...
Ich kann´s im Notfall ja kaum abwarten
Direkt ins Sprechzimmer durchzustarten
Etwas Geduld ist auch hier sehr von Nöten
So manch Untersuchung ließ mich erröten!! ;-))
Mein Hausarzt beliebt nun zu scherzen:
Die Einbildung erzeugt oft arge Schmerzen...!!
Herzl. sonnig bedeckte Morgengrüße
vom schwäb. Ärztemuffel Jürgen

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.06.2019)

Hallo, lieber Ärztemuffel Jürgen, in der Tat wäre es am Besten, man bliebe immer gesund. Dann gäbe es diese Problematik nicht! Danke und herzliche Grüße von RT.


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 05.06.2019

Lieber Rainer,
wenn wir zum Augenart müssen, das ist jeden Monat,
spreche ich immer meine Nachbarn an im Wartezimmer. Kann dann mein Französisch trimmen und finde es auch sehr gut. Da haben kaum Leute das Handy an.
Wir hatten mal im Garten,vor Jahren, viele Leute zum Apero. Fasst jeder sass da mit dem, entschuldige',
Scheissding an den Ohren.
Damals habe ich nichts gesagt, heute würde ich das verbieten!!!
Die Menschen sind schon "ganz schön komisch " geworden.
Ein Supergedicht!
Bei unseren Ärzten gibt es keinen Unterschied von Privat und Kasse.Nur beim "Bezahlen"!
Herzliche Grüsse von Wally

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.06.2019)

Freue mich über dein Lesen und den netten Kommentar, liebe Wally. Danke für deine Einschätzung. Freundliche Grüße an euch von RT.


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 05.06.2019

...Rainer, auch davon kann ich ein Lied singen. Ich hasse die Warterei, wo man nur noch kranker wird.
LG Bertl.

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.06.2019)

Ideal wäre es, man müsste nicht gehen, sondern bliebe immer kerngesund ... Danke, Bertl, mit freundlichem Gruß. RT


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).