Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Eine armenische Handelsweisheit“ von Roland Drinhaus

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Roland Drinhaus anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Alltag“ lesen

sifi (eMail senden) 06.06.2019

In ähnlicher Weise versuchte ich als Schüler einmal
meine zu erwartende Prüfungsnote vorauszusagen:
Ungenügend (6) wäre ziemlich mangelhaft (5),
ausreichend (4) schon recht befriedigend (3)
aber gut (2) wäre sehr gut (1).
Am Ende stand tatsächlich eine 2 - also sehr gut!
LG Siegfried

Antwort von Roland Drinhaus (06.06.2019)
Lieber Siegfried. Um Schulnoten feilschen, hihi.... das ist natürlich ganz starker Tobak! Aaaber für die Schüler immerhin auch eine der möglichen Chancen. Man munkelt ja, dass Lehrer im Zweifel für solche Fälle immer einen Würfel in der Schublade haben und das dieses Prinzip nicht nur im Schulwesen um sich greift. Herzlich dankt und grüßt dich, Roland

Nachtrag von Siegfried Fischer (06.06.2019)
Lieber Roland, da hast Du mich wohl falsch verstanden. Ich habe mit dem Lehrer nicht um die Note gefeilscht. Eher mit mir selbst. Schlussendlich habe ich mir damals die gute Note redlich durch ein gute Leistung verdient. - LG Siegfried


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 06.06.2019

Lieber Roland,
mir behagt diese Feilscherei überhaupt nicht.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Roland Drinhaus (06.06.2019)

Hallo Hildegardl. Fast alle die sich bisher meldeten, mögen das Feilschen nicht. Das kann ich recht gut verstehen; denn nichts geht über einen fairen und feststehenden Preis. Bei den von mir genannten Beispielen, ist es aber nicht immer leicht, einen ordentlichen Preis zu ermitteln.... und genau da ist es gut, wenn man meine Handelsweisheit kennt.... nicht um sie selbst anzuwenden; sondern um zu wissen, wie sie funktioniert. Denn wer kauft heute noch die "Katze im Sack"? Danke für deinen Kommi, und beste Grüße! Roland


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 06.06.2019

Feilscherei ist nicht mein Fall lieber Roland, doch mir hat ein Freund der Besitzer einer Boutique in der Türkei ist dies gelernt! Doch wie gesagt, „Feilscherei“, dies ist nicht meine Wellenlänge! Dir viele Grüße der Franz

 

Antwort von Roland Drinhaus (06.06.2019)

Hallo Franz. Fast alle die bislang hier kommentierten, mögen das Feilschen nicht. Das kann ich recht gut verstehen; denn nichts geht über einen fairen und feststehenden Preis. Bei den von mir genannten Beispielen, ist es aber nicht immer leicht, einen ordentlichen Preis zu ermitteln.... und genau da ist es gut, wenn man meine Handelsweisheit kennt.... nicht um sie selbst anzuwenden; sondern um zu wissen, wie sie funktioniert. Denn wer kauft heute noch die "Katze im Sack"? Danke für deinen Kommi, und beste Grüße! Roland


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 06.06.2019

...Roland, ich mag so eine Feilscherei gar nicht.
Man weiß nie, wie man dran ist, aber am Balkan kommt man nicht daran vorbei.
LG Bertl.

 

Antwort von Roland Drinhaus (06.06.2019)

Hallo Bertl. Fast alle die bislang hier kommentierten, mögen das Feilschen nicht. Das kann ich recht gut verstehen; denn nichts geht über einen fairen und feststehenden Preis. Bei den von mir genannten Beispielen, ist es aber nicht immer leicht, einen ordentlichen Preis zu ermitteln.... und genau da ist es gut, wenn man meine Handelsweisheit kennt.... nicht um sie selbst anzuwenden; sondern um zu wissen, wie sie funktioniert. Denn wer kauft heute noch die "Katze im Sack"? Danke für deinen Kommi, und beste Grüße! Roland


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).