Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Schmetterlinge“ von Heike Diehl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heike Diehl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tiere“ lesen

Night Sun (m.offermannt-online.de) 08.06.2019

Liebe Heike, leider ging der Bestand der Schmetterlinge drastisch zurück, aber Hauptursache sind leider Pestizide und Insektenvernichtungsmittel. Die Schmetterlinge finden auch immer wenige Nahrung, da sich auch der Wildblumenwuchs reduziert hat. Dein Gedicht macht auf die Natur und das Fehlverhalten mancher Menschen aufmerksam. Schöne Pfingsttage wünscht dir Inge

 

Antwort von Heike Diehl (08.06.2019)

Hallo Inge Mein Gedicht mag vielleicht einige Menschen berühren, aber es gibt auch viele die es so ziemlich scheißegal ist und die es nicht die Bohne interessiert ob Schmetterling herumflattern. Egoisten halt, die nur an sich denken und von denen gibt es leider immer mehr. Danke dir fürs Interesse und schöne Pfingsten für dich Es grüßt dich Heike


Bild Leser

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de) 06.06.2019

Heike, ich mag Schmetterlinge sehr - auch manchmal im Bauch.

Gute Nacht
wünscht dir Ingriid

 

Antwort von Heike Diehl (07.06.2019)

Hallo Ingrid Ich mag sie auch sehr - aber lebend und nicht hinter Glas. liebe Grüße schickt dir Heike


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 06.06.2019

...Heike, auch ich mag diese Flatterlinge!!!!!!!!!
LG Bertl.

 

Antwort von Heike Diehl (06.06.2019)

Ich hab in meinem Garten genügend Nahrung für die Flatterer. ich hoffe dass sie zahlreich erscheinen. Liebe Grüße schickt dir Heike


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 06.06.2019

Eine Lanze für die Falter...!
Sehr gefühlvoll!
meint
der Paul

 

Antwort von Heike Diehl (06.06.2019)

Diese Lanze hab ich gern gebrochen für die Flatterlinge, die mir sehr am Herzen liegen. Es grüßt dich Heike


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 06.06.2019

Liebe Heike,
Schmetterlinge in der freien Natur zu beobchten, das ist immer
eine Freude wert und sollte es auch bleiben.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Heike Diehl (06.06.2019)

Für mich immer ein Erlebnis und eine wahre Freude. Dank dir und lieben Gruß Heike


Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 06.06.2019

Guten Morgen Heike!
Was vernichtet der Mensch nicht. Wie kann er sich daran erfreuen, Tiere aufzuspießen. Er ist dafür verantwortlich, dass so viele Tierarten aussterben. Der Bestand der Schmetterlinge hat sich bereits auch schon auffallend reduziert.
Ein sehr schönes Gedicht, liebe Grüße Karin


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 06.06.2019

Schmetterlinge mag ich wenn sie leben! Grüße Dir Heike der Fan Franz

 

Antwort von Heike Diehl (06.06.2019)

Hallo Franz Einfangen, ermorden und dann aufspießen - wie fies ist das denn?! Nur Sadisten machen sowas. Ich mag die Flatterer auch sehr. Lieben Gruß Heike


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).