Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„GEHEIMNISVOLLES NACHTLEBEN“ von Heidi Schmitt-Lermann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heidi Schmitt-Lermann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Fantasie“ lesen

Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 16.06.2019

Liebste Heidi,

der Sagenwelt singst Du ein hohes Lied und malst sie außerdem in märchenhafter Weise, hier werden alle Stimmen leiser vor Deiner Kunst. Zauberhaft!

Liebe Sonntagsgrüße von Margit

 

Antwort von Heidi Schmitt-Lermann (18.06.2019)

Liebste Margit, die Märchen- und Sagenwelt hat die beste Möglichkeit Menschen zu verzaubern. Das haben wir doch alle ein bisschen nötig. Danke für Dein schönes Lob. Das macht doch Freude. Danke auch für den schönen Kommentar, liebe Grüße, Heidi


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 16.06.2019

Liebe Heidi,

eine schöne Fantasie unterstützt von deiner Malkunst in deinen Farben. Herrlich.

Herzlich grüßt dich Karl-Heinz

 

Antwort von Heidi Schmitt-Lermann (18.06.2019)

Lieber Karl-Heinz, ja stimmt schon blau ist meine Farbe. Ich mag zwar auch das herbstliche Gelb. Aber zur Mystik passt schon blau besser. Danke für den schönen Kommentar. Hat mich gefreut, liebe Grüße, Heidi


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 15.06.2019

Märchenhaft geschrieben und gemalt, liebe Heidi. Schön, das lesen und inhalieren zu dürfen. Sende dir einen herzlichen Gruß! RT

 

Antwort von Heidi Schmitt-Lermann (18.06.2019)

Lieber Rainer, in unserer bösen Zeit braucht man märchenhaftes. Schön, dass es Dir gefällt. Danke für den schönen Kommentar, liebe Grüße, Heidi


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 15.06.2019

Klasse liebe Heidi und traumhaft Dein Gemälde! Liebe Grüße Franz

 

Antwort von Heidi Schmitt-Lermann (18.06.2019)

Lieber Franz, Danke für den positivern Kommentar und das schöne Lob, liebe Grüße, Heidi


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 15.06.2019

Liebe märchenhaft rudimentäre HEIDI...
E s war einmal...vor nicht allzulang dunk´ler ZEIT
R umpelstielzchen im schneeweißen BALLKLEID
W inzig blöde Traumgestalten, die
I m Walzertakt mich wach halten ;-))
N ie zu SPÄT...wenn ich androgyn davonschreit´!!
--->>
tanzt nachts gern diverse POLONÄSE
mit der Heidi bis nach BLANKENESE...!
geheimnisvoll spukt´s gar hinter Wuppertal
Ach, wie schwer ist heut die Tupper WAHL ;-))

Herzl. verrückte Samstagmorgengrüße
sendet Dir mit großem Schmunzeln
der schwäbische Märchenfreund Jürgen

 

Antwort von Heidi Schmitt-Lermann (16.06.2019)

Lieber ganz und gar verrückter Lyrikus, also mit Tupperware hab ich gar nichts zu tun. Soche Veranstaltungen sind mir ein Grrrrräul. Polonäse, Blankenäse sind auch nicht mein Ding. Hinter Wuppertal spukt wenn, dann Loriot daher, lach. Winzige Traumgestalten sind nicht blöde, sondern reizvoll und ein schneeweißes Ballkleid würde den grimmen Rumpelstilz lächerlich machen, was der aber gar nicht mag. Ich bin leider auch nicht rudimentär, sondern durchaus gestanden, lach. Aber ich weiß ´ja wo`s herkommt und weiß auch, dass der Jürgen nicht aus seiner Haut kann, Du Schmunzelclown, lach, Auch viele Sonntagsgrüße Dir Heidi


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).