Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Dreizehn“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Angst“ lesen

Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 24.06.2019

Lieber Paul,

ich wundere mich, warum Berufssportler die Nummer 13 auf dem Rücken ihrer Trikots
haben. Sehr gut dein Gedicht.
Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (24.06.2019)

Ja - meistens der Torwart - als Glückszahl! Schmunzeldank, lieber Freund!


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 24.06.2019

Ich habe bei dieser Zahl kein Kummer, letztlich wurde mein Enkel den ich sehr liebe am 13ten geboren! Paul, Dir Grüße der Franz

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (24.06.2019)

Desmoj bedank i mi für deine letztn drei Kommentare, liaba Franzl! Herzlich da Paul im Zeitdruck (Rentnastress)


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 21.06.2019

Lieber Paul,
da gibt es keine Schwieigkeiten, weder mit der 13,
oder gar der Freitag, der 13.-))).
Ich denke immer positiv, was soll’s?
Liebe Grüße schickt dir herzlich Gundel

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (21.06.2019)

DAS IST DIE RICHTIGE EINSTELLUNG; Gundel! Alle guten Wünsche und Dank fürn Kommi!!!


claudia savelsberg (cs205web.de) 21.06.2019

Lieber "Tattergreis", ich habe an einem Freitag dem 13. geheiratet, und die Ehe wurde nach 13 Jahren geschieden. Kann aber auch nur ein Zufall sein! Hab Dein Gedicht gerne gelesen.
Herzlich grüßt Claudia

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (21.06.2019)

Sicher Zufall... Meine erste Ehe wiurde nach 7 Jahren geschieden- Glückszsahl!!! Dank für Deinen Kommi, liebe Claudia!


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 21.06.2019

Gerne gelesen. Ich bin an einem 13. (12.) auf die Welt gekommen. "13" steht generell
für "Transformation" (Veränderung). Jesus und die 12 Apostel = 13.
An einem Freitag, den 13.10.1307 begann die Verfolgung und Vernichtung des
Templerordens. Zahlreiche Hochhäuser haben kein 13. Stockwerk (12,14) und
am 13 (plus Freitag) liegt die Queen im Bett und bleibt auch drin. Gott sei Dank -
auch: Gottseidank.
HG Olaf

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (21.06.2019)

Hihihi - die Queen... deshalb wurde sie soooo alt... (;-)) Ich glaube auch an keine Unglückszahl. Dank fürn Kommi und GL Tattergruß!


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 21.06.2019

Die Menschen machen sich gern verrückt, der Herdentrieb. 13 ist meine Glückszahl.
Poetengrüße Margit

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (21.06.2019)

Genau - ich mach mich damit auch nicht verrückt, Margit! Dank und GLG vom Paul


Bild Leser

Monika Schnitzler (eMail-Adresse privat) 21.06.2019

doe driezhen war immer meine Glückszahl, lieber Paul. Ich kann da nicht meckern. Läceln von Monika

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (21.06.2019)

Da denken wir beide gleich, Monika - ist nur irgendeine Zahl... Dank und GLG vom Paul


Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de) 21.06.2019

Lieber rüstiger Paul,
wegen einer Erbkrankheit, die mich schlecht schlucken lässt, muss ich zur Logopädie. Dort mache ich deshalb auch Sprachtraining mit Zungenbrechern. Das Wort für die Angst vor der 13 wird ab jetzt so lange geübt, bis ich es flüssig aussprechen kann ;-)
Lieber Gruß von Andreas

PS. Auf dem Strauch sind jetzt Honigbienen. Vorgestern war ich deshalb im Glücksrausch!

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (21.06.2019)

Schmunzel... Ich hab auch eine Weile gebraucht, bis ich es aussprechen konnte... (;-)) Zu den Bienen habe ich grade ein Gedicht geschrieben. Den Entwurf schicke ich Dir gleich... Dank fürn Kommi, Andy!


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).