Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das Röslein“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Romantisches“ lesen

Musilump23 (eMail-Adresse privat) 05.07.2019

Ja Franz, satte Farben und betörende Düfte der Königin der Blumen, versetzen jeden echten Liebhaber in einen wahren Liebestaumel. Mancher praller Effektzauber eines Rösleins, erinnert gar an frühere rosige Zeiten!
Mit frdl. GR. Karl-Heinz


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 04.07.2019

Wer seine Röslein hegt und pflegt,
sich auf dem rechten Weg bewegt.

Francesco, lG von Bertolucci.


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 03.07.2019

Lieber Franz,
es gefällt mir sehr und an Rosen hat man seine Freude.
Liebe Grüße von Hidlegard


Ursula Rischanek (daisy1190a1.net) 03.07.2019

Wunderbare Zeilen und da die Rose meine Lieblingsblume ist:

...Oh Röslein, liebes Röselein
wie konnt ich auch nur ganz allein,
am Tage nur ganz ohn dich sein.

Vom Liebsten warst mir ein Geschenk,
damit ich immer an ihn denk.

Oh Röslein liebes Röselein
mit deinem Duft so zart und fein,
ganz tief dringst in mein Herz hinein!

Liebe Grüße, Uschi Rischanek


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 03.07.2019

Gern gelesen! HG Olaf


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 03.07.2019

Müsste heißen "Geküsst vom Tau der Nacht ...", Franz. Dann wird es rund. LG von RT

 

Antwort von Franz Bischoff (03.07.2019)

Danke Dir wieder Rainer. Zeile geändert - umgestellt! Sommerliche Grüße der Franz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).