Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Indiskrete Schwätzer“ von Rainer Tiemann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rainer Tiemann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Kommunikation“ lesen

Silberfee (daisy1190a1.net) 14.07.2019

Lieber Rainer...

..oftmals bleibt nur große Klappe,
Dummgeschätz und Hirn aus Pappe,
diese wird's doch immer geben,
damit müsssen wir wohl leben.

Wie du richtig schreibst es stimmt
ein Gentlemen der sich benimmt,
hat's nicht nötig anzugeben,
bevorzugt Liebe selbst zu leben!

Toller Text der auf alle Gesellschaftsschichten Anwendung findet!!!!

Liebe Grüße aus Wien, Uschi Rischanek

 

Antwort von Rainer Tiemann (14.07.2019)

Danke fürs Lesen und deine positive Einschätzung, liebe Uschi. Dein sehr gut gereimter Kommentar trifft ins Schwarze. Herzlichst RT


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 07.07.2019

Lieber Rainer,

ich kann mich gut in alte Witwer und Ledige hinein verdenken. Alles was sie noch haben und können sind Geschichten und Wünsche zu erzählen und natürlich dabei
etwas zur Brust zu nehmen damit die gedanken nicht versiegen.

Herrlich dein Gedicht,
Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.07.2019)

Es ist, wie so oft, lieber Karl-Heinz, eine Geschichte, die das Leben schreibt. Ich habe sie lediglich poetisch verarbeitet. Danke und herzliche Grüße von RT.


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 05.07.2019

Zum Glück lieber Rainer flunkern nicht nur die Rentner bei diesem Thema. Doch als alter Rentner, da genieße und schweige ich! Schmunzelgrüße Dir der Franz

 

Antwort von Rainer Tiemann (06.07.2019)

Egal, wer es macht Franz. Meistens sind es unscheinbare Wichtigtuer. Danke fürs Lesen und ein schönes Wochenende. Herzlich grüßt dich RT.


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 05.07.2019

Habe hier mal prompt gelacht, weil es einfach Freude macht, so viel Angeberei zu lesen, als wäre man dabei gewesen, lieber Rainer.
Herzlichst Margit

 

Antwort von Rainer Tiemann (06.07.2019)

Diesen Dummschwätzern begegnet man in Sportclubs, Kneipen ... Sie scheinen sich zu vermehren liebe Margit. Danke fürs Dabeisein. Herzlich grüßt dich RT.


Heike Diehl (diehlheike624gmail.com) 04.07.2019

Hallo Rainer

die damit prahlen meinen es meistens gar nicht ernst. die die es wirklich ehrlich meinen die reden gar nicht viel drüber. wie Bertl schon sagt: Ein Gentleman genießt und schweigt.
LG Heike

 

Antwort von Rainer Tiemann (06.07.2019)

Stimme dir in toto zu, liebe Heiko. Danke fürs Lesen und freundliche Grüße von RT.


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 04.07.2019

Liebe Rainer,
solche Dummschwätzer wird es immer geben und sie hätten ja
so gerne, aber es sind nur Aufschneider.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Rainer Tiemann (06.07.2019)

Und diese Aufschneider scheinen sich zu vermehren, liebe Hildegard, meint ein gut beobachtende RT. Dir ein freundliches Danke fürs Lesen!


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 04.07.2019

Da hast Du recht, Rainer,
damit prahlt man nicht - außer, man hat's nötig...
Hübsch gereimt, mein Lieber!

 

Antwort von Rainer Tiemann (06.07.2019)

... wenn du das schreibst, lieber Paul, danke ich dir besonders herzlich. LG von RT


Bild Leser

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de) 04.07.2019

Man müsste nur mal die "vernaschten" Frauen ins Lokal lotsen - da würden die tollen Hechte alle ganz schnell unter den Tisch flüchten.
Die Männer, die dann noch sitzen bleiben, sind die Genießer.
Deine Zeilen haben mich erheitert, Rainer.
LG Ingrid

 

Antwort von Rainer Tiemann (06.07.2019)

Und ich lese mit großem Vergnügen deinen tollen Vorschlag, liebe Ingrid. Sei ganz herzlich von mir gegrüßt. RT


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 04.07.2019

Lieber Rainer,
Hunde die bellen, beißen nicht.
Der Wahrheitsgehalt solcher "Berichte" liegt bei etwa 2 % ... und davon ist die Hälfte noch geschönt. Insofern schließe ich mich Adalberts Sinnspruch an.

LG Horst

 

Antwort von Rainer Tiemann (06.07.2019)

So ist es, geschätzter Lyrik-Freund Horst. RT dankt vielmals fürs Lesen.


claudia savelsberg (cs205web.de) 04.07.2019

Ich kann auch nicht verstehen, warum Männer jeglichen Alters gerne und oft ihre persönliche "Register-Arie" singen. Eventuell könnte es sich dabei um "Dichtung und Wahrheit" handeln. Aber dies sind eben nur die Gedanken einer Frau zu Deinem lesenswerten Gedicht. Herzlichst Claudia

 

Antwort von Rainer Tiemann (06.07.2019)

Recht hast du, liebe Claudia. Wer nichts erlebt hat, muss sicherlich etwas erfinden. Danke mit herzlichen Grüßen. RT


rnyff (drnyffihotmail.com) 04.07.2019

In welchen Kreisen verkehrt denn dieser Kerl? Ich denke:
In dem Alter, ich gestehe,
Wenn ich Frauenbeine sehe,
Frag ich mich, warum ich gucke,
Hau mir selber auf die Hucke.
Frage mich wozu denn das,
Wo liegt denn dabei der Spass?
Lieber Gruss Robert

 

Antwort von Rainer Tiemann (06.07.2019)

Hony soit qui mal y pense, Robert! Das fragte ich mich auch, wenn kuriose Typen Dinge erzählen, die sie vermutlich nie erlebten. Danke mit freundlichem Gruß. RT


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 04.07.2019

...ja Rainer, wenn man alles glauben würde, was manche Männer über ihre Frauenbeutezüge sprechen; da müsste einem direkt unheimlich werden.
Aber du hast Recht, ein Gentleman genießt und schweigt.
LG Bertl.

 

Antwort von Rainer Tiemann (06.07.2019)

Danke, Bertl, fürs Lesen. Ich kann diesen Prahlern nichts abgewinnen. LG von RT


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).