Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Träume“ von Anita Namer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Anita Namer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Träume“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 08.07.2019

Da auch ich sehr viel träume - fast immer nur Schönes - kann ich deinem schönen Gedicht besonders viel abgewinnen, liebe Anita. Herzlichst RT


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 06.07.2019

Liebe Anita,
ich glaube, es ist unserer Zeit geschuldet, dass die Träume in immer schärferen Facetten auftreten! Ein tolles Gedicht, mit dem du die Vielfältigkeit der Träume sehr gut zum Ausdruck gebracht hast!
LG. Michael

 

Antwort von Anita Namer (07.07.2019)

Lieber Michael, manchmal sind Träume Seile, mit denen man sich über Wasser hält. Manchmal sind sie auch Leuchttürme, die uns eine Richtung schenken. Manchmal sind sie ein Gebet, das Hoffnung schenkt. Manchmal sind sie etwas aus unserer Kindheit, das uns erinnert, wofür wir gekommen sind. Manchmal sind sie Luftballone, die uns helfen wieder aufzustehen und ja, manchmal sind sie auch Seifenblasen, die zerplatzen. Doch wir können eine Träume-Maschine sein - und Sekunde für Sekunde neue Träume erträumen. Ich glaube - ich dieser schnellen Welt - sind auch die Träume schneller. Schneller im entstehen - und vielleicht auch schneller im Wirklichkeit werden....Ganz liebe Grüße und ganz viele Träume wünscht Anita


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 06.07.2019

...da ist was dran,liebe Anita!
Gruß vom Paul

 

Antwort von Anita Namer (07.07.2019)

Lach, Paule - ich glaube, du bist auch ein Träumer. Liebe Grüße, Anita


Tensho (eMail senden) 06.07.2019

Liebe Anita,
ein sehr erfrischendes und durch und durch optimistisches Gedicht. Ich wünsche die ganz viele Träume, die dich in neue Welten entführen mögen, die voller Frieden und Glück sind. Leider hat man darauf nur bedingt EInfluss. Wer weiß, vielleicht muss im Sinne eines Ausgleiches auch vom Gegenteil geträumt werden.
Liebe Grüße in dein Wochende, Bernhard

Dein Autorenkommentar ist schon wieder ein eigenes Gedicht. :-)

 

Antwort von Anita Namer (07.07.2019)

Lieber Bernhard, das mit dem Autorenkommentar - hab ich mir, als er fertig war, auch gedacht :) Das ist manchmal so, wenn mit mir die "Pferde" durchgehen. ;) Weißt du - ganz verrückt gedacht - wenn schon Gedanken Energien sind, die "wirken" - müssten doch starke Träume, Wünsche, verknüpft mit Emotionen - eine Art Zukunftsvision sein, die durchaus die Möglichkeit enthält - gestalterisch zu wirken. Puh - jetzt raucht mir der Kopf.....Lach.... Du darfst das jetzt gerne wissenschaftlich untermauern, Grinsen.... Liebe Schmunzelgrüße und morgen einen guten Start in deine Woche, Anita


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).