Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„INDIANER“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 07.07.2019

Lieber Paul,

die Wahrscheinlichkeit dafür ist groß, wenn man nicht verpasst dagegen an zu gehen.
Diese Menschen brauchen keine Kanonen sondern nur was die Bibel predigt: Mehret
Euch !
Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.07.2019)

Ja - was dagegen zu tu,n wird als Faschismus angeprangert. Wenn nichts passiert, werdenn wir in Germanien in 50 Jahren die Scharia haben...


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 06.07.2019

HOWDY...mein liebes Bleichgesicht PAUL :-))
G eb´ uns Prärie und ´nen starken Gaul
E -cigars für Friedenspfeiferei...wär´n COOL
I n die ewigen Jagdgründe? Bin ich schwul??
S ogar das WIGWAM müssten wir heut TEILEN
T olle Wahrheit ( in Gold we trust ) zum heilen ;-))
--->> auch MANNI TWO genannt
findest als Europäer
echt hirnverbrannt...!!!
Herzl. schmunzelnde Ei-des-Columbo-Grüße
aus dem wilden Südwesten vom Indianerfreund
Jürgen

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.07.2019)

Howdy auch und Dank fürn Kommi Gruß Paul


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 06.07.2019

Lieber Paul,
sehr gerne gelesen und deinen letzten Zeilen
muss ich auch beipflichten.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.07.2019)

Danke, Hildegard Sonntagsgruß vom Paul


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 06.07.2019

Wenn auch gut gereimt, so glaube Ich , lieber Paule, der Vergleich hinkt doch ganz gewaltig.
LG Horst

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.07.2019)

Überzeichnet, Klar... ich meine aber, wenn das so weiter geht, könntenn wir in 50 Jahren die Scharia haben Die Einwanderer werden sich nicht an unsere Kultur anpassen... Oder glaubst du das? Bin um Glock eins d.M. von der Sippung in der Hallertau zurück gekommen, war pfundig! Dank fürn Kommi und lieben Sonntagsgruß Servus und Lulu der Paule


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 06.07.2019

Da lieber Paul müssen wir gut aufpassen! Gerne gelesen Grüße Franz

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (06.07.2019)

...und wer und wie? Dank fürn Kommi, Franzl!


rnyff (drnyffihotmail.com) 06.07.2019

Geschichte, herrlich erzählt. Genau so wird es uns ergehen mit unserer Einstellung. Nur werden wir dann, nicht wie die Indianer, schon bei der Geburt eine lebenslängliche Rente erhalten. Lieber Gruss, Robert

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (06.07.2019)

fragt sich nur, in welcher Höhe... merci vom Paul


Heike Diehl (diehlheike624gmail.com) 06.07.2019

so mancher weiße Bösewicht
der wollte die Indianer nicht.
Die tun mir leid , ich finde dies,
sehr rücksichtslos und äußerst fies.

Eine lehrreiches Gedicht und gern gelesen.
Sei gegrüßt Bleichgesicht Paule von Passau. Du sprichst nicht mit gespaltener Zunge. Hugh- ich habe gesprochen!!!

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (06.07.2019)

Manitu wird uns beschützen... Dank fürn Kommi, liebe Heike!


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).