Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Staunen“ von Ingeborg Henrichs

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingeborg Henrichs anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedankensplitter“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 16.07.2019

...Ingeborg, am besten, man lässt die Mauern hinter sich.
Das Leben ist zu kurz für Mauern.
Ein Staunen ist es allemal wert.
LG Bertl.

 

Antwort von Ingeborg Henrichs (17.07.2019)

... schön war es, wenn das gelänge, Bertl. Danke für Deine eingehende Betrachtung. Herzliche Grüße schickt Dir Ingeborg


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 10.07.2019

Liebe Ingeborg,

wer sich so eingeengt fühlt, ob es bewusst oder von außen gesteuert,
bleibt dahingestellt. Schwierig wird es zudem, sich nicht mehr selbst
wahrnehmen. Hat man dann den Sprung aus der Enge geschafft,
dann entsteht ein großes Staunen mit wieder Vertrauen schaffen
an sich selbst und anderen.
Das sind meine Gedanken zu deinem wunderbaren Gedicht.

Liebe Grüße von Hilegard

 

Antwort von Ingeborg Henrichs (11.07.2019)

Liebe hildegard, und ich bedanke mich recht herzlich für deine wunderbaren Gedanken zum Text, denen ich zustimmen möchte. Manchmal lässt ein "vertrauen können" uns einfach nur staunen. Lb. Grüße schickt Dir Ingeborg


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 09.07.2019

Erst wenn man in den Spiegel schauen kann mit nahem Sehen, selbst wenn es nur Mauern sind, erkennt man tatsächlich Fehler, die so gar nicht aufgefallen wären. Und natürlich findet eine Erleichterung statt, wieder klar zu sehen, Hemmungen abzuwerfen, die sich als Staunen entpuppt hatten, liebe Ingeborg. An die Stelle tritt nun hoffendes Vertrauen, das den weiteren Weg bestimmt. Nach längerem Nachdenken habe ich dies herausgefunden. War nicht leicht...

Herzliche Grüße Dir von Margit

 

Antwort von Ingeborg Henrichs (11.07.2019)

Liebe Margit, ich freue mich über Deine vertiefenden u. bereichernden Gedanken zum Text. Mögen auch manche Mauern oder Grenzen schützen oder ihre viellt nur vorübergehende Berechtigung haben, so löst sich doch vieles, wie du es ausdrückst, im hoffenden Vertrauen auf. Lb.Grüße kommen von Ingeborg


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).