Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Es ist schon lange her“ von Karl-Heinz Fricke

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Heinz Fricke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 16.07.2019

...Karl-Heinz, sehr berührend und eindrucksvoll ist dein Biografiegedicht,
es voll aus deinem Herzen spricht!
LG Bertl.

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (16.07.2019)

Lieber Bertl, das Leben ist eine lange Reise. Kein Wunder, dass sie auch ermüdet. Ich danke dir und grüße dich. Herzlich Karl-Heinz.


Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 15.07.2019

Lieber Karl-Heinz
Ein Rückblick auf ein langes Leben ist so wertvoll
für diejenigen, die vom Leben noch lernen müssen.
So wertvoll für das Selbstbewusstsein, für das
Wissen was wir waren und was wir sind. Mit deinen
Worten liest sich so ein Rückblick lebhaft und
spannend. In einem Lesemoment bleibt die Zeit
stehen.... wäre es danach doch manchmal auch so.
L.G. Roland

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (15.07.2019)

Lieber Roland, das Leben ist eine lange Reise für mich. Als Kind habe ich immer den Tod gefürchtet aber dabei gedacht, das noch viele Jahre vor mir liegen müssten, denn die Kinderjahre gehen m.E. viel langsamer vorbei. Spöter kommt man zu der Erkenntnis,. dass man zwar dem Ende zustrebt, aber es nicht sonderlich bedauert. Schade jedoch,dass man vieles zurücklassen muss, was man im Leben liebn gewonnen hat. Ich danke dir und grüße dich, Karl-Heinz


MarleneR (HRR2411AOL.com) 15.07.2019

Lieber Karl-Heinz,

ein langes Leben zeigt in der Erinnerung viele Stationen.
Doch auch im Alter kann man das Leben noch genießen
und sollte es auch.

Liebe Grüße dir und deiner lieben Frau von Marlene

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (16.07.2019)

Liebe Marlene, du hat recht, das Alter ist noch voll ausgefüllt mit Arbeit und auch guten Stunden. Ein Altersheim wäre unser Untergang. Wir sind noch voll in Bewegung und fühlen unser Alter nicht. Ich danke dir und grüße herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 14.07.2019

Lieber Karl-Heinz
Gern gelesen
So kann man sein Leben in Verse bringen und das ist Dir gute gelungen. Es, so lese ich, war ein bewegtes Leben mit vielem auf und ab, aber letztendlich bist Du damit zufrieden und dDu hoffst das es Dir noch lebenswerte Jahre bringt und ich wünsche sie Hildegard und Dir.
liebe Grüße Gerhard

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (16.07.2019)

Lieber Gerhard, alle unseres Jahrgangs hatten ein bewegtes Leben. Der Jahrgang 1928 hat gerade noch das Kriegsende miterlebt. Ich selbst hatte mehr Glück als Verstand noch glimpflich davon gekommen zu sein. Dann die Auswanderung. Die Wunden des Krieges für die Kanadier waren damals noch nicht verheilt und wir hatten anfangs keine leichte Zeit. Im Laufe der Jahre waren wir jedoch gute Ambassadore für Deutschland und haben den Leuten überzeugt, dass nicht alle Deutsche Scheusale sind. Herzlich grüßt Karl-Heinz


Silberfee (daisy1190a1.net) 14.07.2019

Lieber Karlheinz,

ein bewegtes Leben in sehr schöne Zeilen gefasst - gefällt mir ausgesprochen gut, herzlichen Dank fürs Teilen und mitlesen lassen!

Liebe Grüße aus Wien, Uschi Rischanek

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (16.07.2019)

Liebe Uschi, wir haben die Hungerjahre vor den Nazijahren erlebt und dann die 12 Jahre des Krieges und den Zerstörungen, ausgelöst von einem Verbrecher. Unsere beiden Kinder waren klein und als nach dem Kriege weitere Gefahren aus dem Osten drohten haben wir nur an sie gedacht. Sie sind selbst Senioren geworden und sie danken uns heute noch dafür, dass wir ausgewandert sind. Es war ein Opfer für uns aber wir haben nicht bereut. Lieben Dank und herzliche Grüße, Karl-Heinz


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 14.07.2019

Lieber Lyrik-Freund Karl-Heinz, allein wie du es schaffst, neun Dekaden in deinem gelungenen Gedicht unterzubringen, nötigt mir erneut großen Respekt ab. Sei herzlich von mir gegrüßt! RT

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (16.07.2019)

Lieber Rainer, wir hatten ein volles erfülltes Leben, das nie langweilig war. Natürlich schaut man mit Wehmut zurück, zumal die braune Pest nach 12 schlimmen Jahres endlich das Feld geräumt hatte. Dann plötzlich drohte Gefahr aus dem Osten. Wir haben nur an unsere beiden Kinder gedacht und nicht an uns selbst. Das war unsere Mission und wir sind auch in Kanada glücklich geworden. Ich danke dir und grüße dich, Karl-Heinz


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 14.07.2019

Lieber Karlheinz,
ein guter Rückblick, mit einem reichen Leben. Es war sicher viel nicht schön, doch auch viel gutes war dabei.
Fred und ich, wir erzählen in der letzten Zeit sehr viel darüber was wir alles zusammen erlebt haben. Es war oft eine grausame und schreckliche Zeit. Krieg, Behinderter Sohn, viele Verluste von lieben Menschen, und so weiter. Doch auch schöne Erinnerungen kommen zum Vorschein.
Die Hauptsache ist jetzt im hohen Alter weiter zu machen und nicht nur an schreckliche Dinge aus der Vergangenheit zu denken.
Du machst das richtig: an heute denken!!
Einen schönen Tag wünschen herzlich Wally und Fred
wir haben heute einen "grossen" Tag, Nationalfeiertag! Wenn man sich den Zirkus ansieht, kann man sich nur an den Kopf fassen!!!!!!!





 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (16.07.2019)

Liebe Wally, lieben Dank für die netten Worte. Damals in Deutschland sah es nach dem schrecklichen Krieg und dem schlimmen Ende nicht sehr zukunftsreich aus. Unseren Kindern gerade 3 und 6 Jahre alt wollten wir eine bessere Zukunft in einem freien Lande bereiten. Das war unser Motiv für die Auswanderung. Die Kinder nun auch Senioren, haben ihren Weg gemacht und wir alten auch. Trotzdem sind wir im Herzen deutsch geblieben. Herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 14.07.2019

Ganz große Klasse lieber Karl - Heinz und ich sage "Chapeau"! Sehr gerne gelesen Grüße Hildegard und Dir der Franz

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (16.07.2019)

Lieber Franz, ich danke dir für das große Lob. Es war wirklich ein ungewöhnlich bewegtes Leben. Manchmal zu bewegt. Herzlich Karl-Heinz


Musilump23 (eMail senden) 14.07.2019

Lieber Karl-Heinz,
deine wunderschöne kompakte Zeitreise durch die neun Dekaden deines Lebens, ist wiederum äußerst lesenswert. Hinter jedem der acht Gedichtsabschnitte stehen ergänzende, variationsreich erlebte Geschichten, die ein Abtauchen in spannende Schallwellen eines langen Lebens führen. Vieles davon ist bereits in Kurzgeschichten und Gedichten von dir veröffentlicht. Dabei erweist sich dein Gedächtnis nach wie vor als ungeheuer haltbar. Natürlich bleibt auch nicht verborgen, dass dein Leben wahrlich nicht immer ein Zuckerschlecken war!
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (15.07.2019)

Lieber Karl-Heinz, ich danke dir für den schönen Kommentar. Das Gedächtnis ist eine mysteriöse. Ich erinnere mich oft an Begebenheiten in meiner Jugend. Dagegen vergass ich vollkommen wichtige Erlebnisse später im Leben. Das Gehirn soll 300 Millionen Zellen haben, die allerdings im Alter immer weniger werden. Ich müsste lügen wenn ich davon nicht betroffen worden bin. Ich merke es immer mehr. Als ich damals dem Forum beitrat konnte ich aus dem Handgelenk Gedichte schreiben. Heute dauert es deutlich länger auch im Hinblick auf das Metrische, dass mir inzwischen allerdings gut gelingt. Ich hoffe, dass ich trotz lästiger Vergesslichkeit noch in der augenblicklichen Weise weitermachen kann. Ich bin sehr gefordert mit allem fertig zu werden und trotzdem noch entlastet solange Hildegard noch einigermassen sehen kann. Herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 14.07.2019

Lieber Karl-Heinz,
mit deinem Gedicht hast du einen wunderbaren Rückblick gehalten
und das Leben hat einen Sinn. Denn das alles was du erlebt hast,
hatte auch seinen Sinn, denn aus dir ein super Mensch geworden,
so hat das Leben einen Sinn.
Wünsche dir mit deiner lieben Frau Hildegard noch viele schöne
besinnliche Jahre.
Herzliche Sonntagsgrüße schickt dir, Hildegard

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (15.07.2019)

Liebe Hildegard, ich danke dir für deinen schönen Kommentar. Ivh bin froh für viele Dinge, die mir erspart waren. Eigentlich war ich ein Glückspilz in vieler Beziehung. Ich fand die richtige Frau, die mit mir durch dick und dünn ging und die an mich geglaubt hat. Alles andere setzte sich dann wie ein Mosaik zusammen. Herzlich grüßt dich Karl-Heinz


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 14.07.2019

Man merkt, liebe Karl-Heinz, dass das positive Denken sich wie in roter Faden durch Dein Leben zieht.
Superschönes Gedicht!

LG Horst

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (15.07.2019)

Lieber Horst, man geht im Leben durch viele Phasen. Im Alter erkennt man dann, wie man gelebt hat, was man versäumt hat, was man erreicht hat und was man hätte besser machen können. Ich danke dir und grüße dich, Karl-Heinz


Bild Leser

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de) 14.07.2019

Lieber Karlheinz,
Du bist aus der Generation meiner Eltern. Nicht nur deshalb hat mich dein Lebenslauf sehr berührt.

Liebe Grüße zu dir
Von Ingrid

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (15.07.2019)

Liebe Ingrid, ich danke dir. Ich komme immer mehr zu der Überzeugung, dass unsere Generation, die durch viele schreckliche Zeiten gehen musste, dadurch gestärkt wurde. Und auch, dass Ehepaare dadurch zusammengeschweißt wurden und zusammen durch dick und dünn gegangen sind. Das verbindet. Meine Frau und ich begingen vor einigen Wochen unser 70. Ehejubiläum. Liebe Grüße von Karl-Heinz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).