Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„A U G E N“ von Marlene Remen

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Marlene Remen anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Erfahrungen“ lesen

Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 15.07.2019

Liebe Marlene,
der Vergleich zwischen Mensch- und Tieraugen ist berechtigt.
Die Tiere zeigen ihre Liebe und man erkennt sie an ihren
Augen. Ein Mensch kann durch einen anderen hinduchsehen
und sieht ihn trotzdem nicht. Krankheit verändert einen
Menschen und das ist auch oft Selbstschutz.
Schicke dir herzliche Grüße von Hildegard

 

Antwort von Marlene Remen (16.07.2019)

Liebe Hildegard, danke dir für die lieben Worte. Ja, manche Menschen sehen dich an und sehen dich doch nicht. Ob es Selbstschutz ist, wenn ein Mensch sich durch eine Krankheit verändert oder ob es die Verbitterung über sein Leben ist, es kann sehr weh tun. Liebe Grüße dir von Marlene


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 14.07.2019

Liebe Marlene,

Augen sind wohl eines der wichtichsten Körperteile für alles was lebt. Während ein Auge meiner Frau einem Pfuscher zum Opfer gefallen ist, hat das andere nur noch
eine schwache Sehkraft durch Makula Degeration.
Gern las ich dein Gedicht.
Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Marlene Remen (16.07.2019)

Lieber Karl-Heinz, ich danke dir für die lieben und zustimmenden Worte. Ich stimme dir zu, die Augen sind wirklich eins der wichtigsten Körperteile. Und eine falsche Behandlung, wenn sie krank sind, kann sehr viel zerstören. Alles Liebe und Gute für dich und deine liebe Frau von Marlene


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).