Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„LEBENSBUCH“ von Marlene Remen

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Marlene Remen anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 17.07.2019

...Marlene, dein(e) Enkel(in)???...wird dich noch jung halten und da gibt es sicher noch genug zu schreiben.
LG Bertl.

 

Antwort von Marlene Remen (19.07.2019)

Lieber Bertl, danke dir für die lieben Worte. Nur, es ist nicht mein Enkelchen, welches übrigens heute Morgen geboren wurde, sondern das dritte Enkelchen meiner jüngsten Schwester und es ist ein Mädchen. Liebe Grüße zu dir von Marlene


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 17.07.2019

An ein "Lebensbuch" haben die Menschen früher noch geglaubt. Warum ? Sie waren der Ansicht, dass das Leben von vornherein nicht sinnlos ist und man "seinen Teil"zum Leben hinzusteuern kann. Nichts macht die Psyche so verrückt wie der Glaube an das NICHTS, die Form tiefster der Sinnlosigkeit. Gelegentlich lese ich, dass der Mensch in seiner "Sterbestunde" für "vier Minuten" alle Informationen über seine Taten im Leben bekommt.

HG

Das Lebensbuch wird gelegentlich auch Akasha-Chronik genannt.

 

Antwort von Marlene Remen (19.07.2019)

Lieber Olaf, ich danke dir für die lieben und informativen Worte. Liebe Grüße zu dir von Marlene


Neytiri (eMail senden) 17.07.2019

Liebe Marlene,

nachdenklich stimmt mich dein tief empfundenes Gedicht über das Lebensbuch.
Irgendwie glaube ich, dass es (fast?) immer so ist, dass ein paar Seiten leer bleiben. Dass wir (mit zunehmendem Alter immer deutlicher) spüren, dass da einfach noch etwas fehlt ... Danke für diese Zeilen, die mein Herz erreichen.

Ganz liebe Grüße zu dir,
Angela Pokolm

 

Antwort von Marlene Remen (19.07.2019)

Liebe Angela, ein liebes Dankeschön sage ich dir für deine Worte. Ob man das Buch gefüllt bekommt, dies bleibt die Frage. Liebe Grüße zu dir von Marlene


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 17.07.2019

Liebe Marlene,
das Lebensbuch schreiben ist eine feine Sache, aber ob man
es bis zur letzten Seite füllen kann, das bleibt dann die Frage.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Marlene Remen (19.07.2019)

Liebe Hildegard, ich danke dir für die lieben und zustimmenden Worte. Liebe Grüße zu dir von Marlene


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).