Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„El Cid“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Mythologie“ lesen

Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 18.07.2019

Lieber heldenhafter Sagenpoet Paul...
W ir selbst (die Germanen) blicken stolz zu uns´ren Helden auf...
I m Teutoburgerwald hatt´ es einst Hermann gegen Römer drauf
S elbst Siegfried´s Nibelungen-Sage
S tellt keiner als glatte LÜGE in Frage!
E chte Männer blieben furchtlos...ich hätt´ die Hosen voll und lauf ;-))
--->>>
Mehr Wissen macht weder mutig noch STARK
Ich steh´ deshalb auf innere Werte wie QUARK ;-))
Herzl. tapfere (wie die 7 Schwaben ;-)) Morgengrüße
aus dem Ländle vom Jürgen (Stengler= der dem
Ritter die Treue und Lanze hält!!)

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (18.07.2019)

Schmunzel... Was meinst du mit dem Ritter? - Weißt du was bestimmtes?


Night Sun (m.offermannt-online.de) 17.07.2019

Lieber Paul, der Film mit Charlton Heston macht El Cid unvergesslich, damit ging er nicht nur in die Filmgeschichte ein. Allerdings gefällt mir der aparte Heston besser wie das Denkmal. Herzlichst, Inge

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (18.07.2019)

Das Denkmal dort ist sehr beeindruckend. Den Schauspieler hab ich auch bewundert. #Sicher ist an der Sage was dran... Dank und GLG vom Paul


Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de) 17.07.2019

Lieber Paul,
ich habe mal von einem unbekannten Dichter "El cantar de mio Cid" gelesen, was auch nur "Das Lied meines Herrn" heißt. Aber da ist er gar nicht tot auf seinem Pferd. Das kenne ich nur aus dem Film mit Charlton Heston. Die Statue sieht aber auch verdammt nach ihm aus. Sie ist nach dem Film modelliert. ;-) Liebe Grüße vom sommerlöcherigen Andreas

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (18.07.2019)

Das Denkmal ist wirklich sehr beeindruckend... Sicher ist an der Sage was dran. Sei bedankt fürn Kommi, lieber Andy!


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 17.07.2019

...Paul, es heißt ja nicht umsonst, Tote leben länger.
Nach ihm kam Ritter Fexl und Feldknappe 11;-)grins*
lG von Bertl, Lulu.

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (17.07.2019)

Schmunzel...


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 17.07.2019

Dieser Mann, Held der Reconquista (um 1100nChr.) war eine Art Haderlump, ein Mensch der stets
die Seiten zwischen Mauren und Christen wechselte, wenn er darin seinen Vorteil sah. Wenn man so will - ein Schinderhannes bzw.Robin Hood.
Für Touris hat Valencia etwas ganz BESODERES zu bieten. Es ist der Gral. Also, nichts wie hin!!! Dort kann man seine Seele und die von Amfortas retten.

HG Olaf

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (17.07.2019)

Das ist bekannt, Olaf - aber jeder Feldherr ist doch irgendwie ein Lump. Gewissenlos muss er auch sein... Doch hat er die Mauren vertrieben, das zählt bei den Spaniern... GLG vom Paul


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).