Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Hitzesorgen“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Musilump23 (eMail senden) 24.07.2019

Ja Franz, die Hitze wird in den Nachrichten so langsam zu einem plakativen Gerede. Aber sicherlich macht die momentan sengende Hitze kranken und alten Menschen zu schaffen. Viele können aber auch der Hitze trotzen und sich in ihren alltäglichen Abläufen in kühlere Räumlichkeiten verziehen. Aber Achtsamkeit ist schon gegeben, damit man nicht in praller Sonne vom einem eigenen Notfall überrascht wird. Gerade diese gravierenden wechslebaren Witterungen leben in ihren Geschichten.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 24.07.2019

L ieber hitziger Sonnenbad-meisterer FRANZ...
e in winzig mehr SCHATTEN uns nun WOHLTUT
d och Vorsicht in Waldesruh lauert die TOLLWUT
e insicht kam zu spät...dann spürte mein BENNI Gefahr
r ichtig eingecremt...man zahlte dafür: 50 Pfennige BAR ;-))
h atte drum bloß leichte Brandblasen bisher...
a chte auf jeden PELZ, denn der hieß BÄR!
u mweltverträglich: nimm einfach Joghurt oder QUARK
t este es doch selbst an dir...dies kühlt doch super STARK!!!
---->
Bis runter auf die sensible
LEDERHAUT, wo´s Kenner juckt
Die Strafe Melanome..überall
...man blöd bis zum Jänner guckt!!
Aus dem schatigen Zuhause grüßt dich der
Schwabenfreund Jürgen
am glutheißen Mittwochmorgen


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 24.07.2019

Ich denk' nur an mich.
Die Hitze ist fürchterlich.
Auch ein Sonnenstich,
begeistert mich nicht.
Ich muss immer weiter
auf der Sonnenleiter.
Stumpfsinnig, aber heiter,
bin ich ein Zossenreiter.
HG Olaf


Silberfee (daisy1190a1.net) 23.07.2019

Lieber Franz,

..Bei der großen Sommerhitze
wärs kein Wunder wenn ich schwitze,
mach mir schnell nen kühlen Drink
und im Fernsehsessel sink,

denn was könnt man auch `nun tun
wenn der Sommer will nicht ruhn
und wir müssen alle leiden
darum ich im Haus will bleiben.

Wunderbar zur derzeitigen Großwetterlage gereimt - und es bleibt so tropisch warm in nächster Zeit!

Liebe hochsommerliche Grüße sendet dir Uschi


Margitta (margitta.langegmx.net) 23.07.2019

Lieber Franz,

bei dieser Hitze verlasse ich nur am frühen Morgen das Haus, ansonsten bleibe ich Daheim. Fühle mich nur in meiner frei gewählten Dunkelhaft (alle Rollos runter, Fenster zu) wohl. Leide an einer Sonnenallergie so dass der Hitze - Sommer für mich nichts gutes bedeutet. Bin trotzdem friedlich und guter Dinge und singe: Im Leben geht alles vorüber....

Fröhliche Grüße
Margitta


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 23.07.2019

Bei dem schönen Sonnenschein bleibe ich immer noch fröhlich
und zum Glück kann nir die Hitze nichts anhaben, lieber Franz.
Grüße von Hildegard


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 23.07.2019

Aktuell haben manche Menschen offensichtlich wahrlich einen Sonnenstich zur Zeit.
LG Bertolucci.

 

Antwort von Franz Bischoff (23.07.2019)

Schon bedenklich was bei einigen Mitmenschen derzeit abgeht Don Bertolucci, doch bei manchen dieser Mitmenschen ist es offensichtlich ein Dauerzustand! Zum Glück habe ich verschiedene Ruhezonen im Garten und wähle diese der Wetterlage bezogen sehr bedachtsam aus. Dir viele liebe Grüße bei dem tollen Wetter der Francesco


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).