Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Des Meeres und der Liebe Wellen ⚓“ von Ursula Rischanek

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ursula Rischanek anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Beziehungen“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 27.07.2019

Zunächst dachte ich, liebe Uschi, dass du Franz Grillparzer eine Ode schreibst. Dein Gedicht jedoch übertrifft in jeder Hinsicht meine Erwartung. Liebe ist bleibt das Stärkste, das es gibt! Herzlichst RT

 

Antwort von Ursula Rischanek (27.07.2019)

Lieber Rainer, ich danke dir auch für die Ideengebung, eine Überlegung wert da ich ja schon `meine Hommage an den Herrn Geheimrat` schrieb. DIes bezog sich jedoch auf das uralte Fliesenbild über meinem Herd, das ich jeden Tag anschauen kann - ein Flohmarktfund! Freue mich wenns dir gefällt! Herzliche Grüße, Uschi


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 25.07.2019

Liebe Uschi,

der Seemann hat sein Glück gefunden, doch wehmütig
schaut er den Wellen nach, die für ihn sehr viel bedeuteten.
Die Fliese mit dem Blaudruck, da kommt mir sofort die
Niederlande in den Sinn. Mit der Fliese bekommt dein Gedicht
einen herrlichen Wellengang, wunderschön.
Ich freue mich mit dir, dass es jetzt mit den Bildern
einstellen Klappt.

Schicke dir liebe Grüße mit einer baldigen frischen Brise
von Hildegard

 

Antwort von Ursula Rischanek (26.07.2019)

Hallo liebe Hildegard, dieses recht große Fliesenbild hängt tatsächlich in der 'Kombüse' sprich in meiner Küche ober dem Herd und ich habe es jeden Tag vor Augen. Daher hat es mich zu diesem Text inspiriert. Ich freue mich wenns gefällt und danke dir herzlich. Ja ich freue mich ebenso, dass es nunmehr mit dem Bilderhochladen klappt und ich sie euch zeigen kann! Liebe Grüße aus dem tropisch warmen Wien - die frische Brise wäre bald angezeigt! Uschi


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 24.07.2019

...ja Uschi, schön geschrieben, aber es heißt auch: "Wo die Liebe hinfällt, wächst kein Gras mehr".
GN8 und lG, Bertl.

 

Antwort von Ursula Rischanek (25.07.2019)

Nun ja lieber Bertl, es kommt immer darauf an - wenn sie wirklich wie der sog. 'Blitz' einschlägt, so muss man sie annehmen da bleibt einem gar nichts übrig! Herzlichen Dank und noch einen schönen Abend! LG Uschi


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).