Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Manchmal Einsamkeit“ von Christa Astl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 29.07.2019

Liebe Christa,

es hat großen Wert wenn sich allein nicht einsam fühlt.
Sehr schön dein Gedicht.
Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Christa Astl (29.07.2019)

Danke lieber Karl-Heinz! Oft ist es besser allein zu sein, als sich mit Menschen abgeben, die einen nicht verstehen (wollen). Liebe Grüße übers Wasser, Christa


MarleneR (HRR2411AOL.com) 29.07.2019

Liebe Christa,

ja, auch unter vielen Menschen kann man sich einsam fühlen.
Oft ist es die Gleichgültigkeit dem Anderen gegenüber, die
traurig machen kann. In der Natur bist du nicht einsam, sie
gibt dir soviel Schönes und tröstet dein Herz.

Liebe Grüße dir von Marlene

 

Antwort von Christa Astl (29.07.2019)

Liebe Marlene, es stimmt. Jahrelang habe ich meine Ruhe und Freude nur noch im tiefsten Wald oder einem einsamen Berggipfel gefunden, mittlerweile nehme ich auch solche Menschen in Kauf. Hast du noch machmal die Gelegneheit in die Natur zu gehen? Wie geht es sonst??? Danke dir und liebe Grüße in deinen Abend, Christa


Bild Leser

Stiekel (Rene.Berggmx.de) 28.07.2019

Liebe Christa,

das Gefühl ist mir auch nicht fremd. Da fühle ich mich in der Natur besser als unter Menschen.

Liebe Grüße von Sabine

 

Antwort von Christa Astl (29.07.2019)

Liebe Sabine, du hast recht! Noch schöner ist es, im guten Gespräch einen Weg zu gehen, wie ich es heute erleben durfte. Liebe Grüße zu dir, Christa


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 28.07.2019

Wer Menschen mag, stell fest, dass auch diese Typen dazugehören, die nur in eine Richtung über Belangloses reden, aber nicht zuhören. Diese "Sender" gehören leider auch zum Leben, obwohl sie dir nichts geben, liebe Christa. Herzlichst RT

 

Antwort von Christa Astl (29.07.2019)

Lieber Rainer, Freunde kann man sich gottseidank aussuchen, dann lieber keine als solche. Es gibt aber auch viele andere, die auf gleicher Welle "senden" und empfangen. Danke und liebe Grüße in den Abend, Christa


Bild Leser

Monika Schnitzler (eMail senden) 28.07.2019

kann ich gut verstehen, liebe Christa. LG von Monika

 

Antwort von Christa Astl (29.07.2019)

Liebe Monika, wie ich aus deinen Gedichten entnehmen konnte, ergeht es dir auch manchmal so?? Wichtig ist dann, mit sich selbst im Einklang zu sein, das stärkt sehr. Danke für deine Zeilen und liebe Grüße in den Abend, Christa


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 27.07.2019

Vielleicht geht es den ANDEREN so wie DIR ?

Selbst Narzissten wissen nicht, was sie für
...löcher sind. Gibt man ihnen die Möglich-
keit sich kennen zu lernen, haben sie die
Chance auf Veränderung. Und - falls nicht,
bleiben sie da - wo der Pfeffer wächst. Ich
muss z.B. für Trump keine Empathie haben.
Ich muss auch nicht um Trump's Meinung
bitten. Er ist asozial, also mir egal.
HG Olaf

 

Antwort von Christa Astl (28.07.2019)

Hallo Olaf, mir kommt vor, es gibt Menschen, die wollen sich selbst gar nicht kennen lernen, sie lenken sich durch alle möglichen Mittel von sich ab, um nur ja nicht nachdenken zu müssen. Die wollen nur gesehen und gehört werden, doch von denen halte ich mich (sehr) fern. Danke für deinen Kommentar und Grüße in den Sonntagmorgen, Christa


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 27.07.2019

Liebe Christa,
Dich gibt es ja noch! Oder habe ich Dich übersehen? Freue mich, wieder was von Dir zu lesen.
Uns gehen viele Menschen auch oft "auf den Wecker"! So lange wir noch zu zweit sind, reichen wir uns. Aber so ganz ohne andere Menschen möchte ich nicht sein. Freue mich immer, wenn ich einkaufen gehe, sehe dann oft Leute die ich kenne. Doch die sind ja dann wieder" weg"!
Hier in Thèze kommen so nach und nach wieder all die "Ausländer"! Aus USA, aus Schweden,Finnland und so weiter. Doch die haben einen Club für sich, wohnen ja weiter oben. Sie sind nett, und wir freuen uns sie "schon mal" zu sehen.
Ich kann nicht mehr für so viele Leute was zu essen und zu trinken machen, ist mir zu viel. Doch "manche" haben die alten Schmidts plötzlich "vergessen" und lassen sich nicht mehr sehen. Ja, die Menschen sind schon mal "komisch".
Uns geht es "so la, la! Wir schlagen uns durch.
Kämpfen immer noch mit unserer Trauer um Oliver. Auch nach einem Jahr ist es schlimm.
Dir ganz viel Gutes und bleib gesund!!!!
Herzlich Deine Wally und von meinem "anderen" Teil auch liebe Grüsse

 

Antwort von Christa Astl (28.07.2019)

Liebe Wally, mich gibt es noch, doch nur noch selten auf e-stories und überhaupt nur noch selten am PC. Mehr dann per Mail.... Liebe Güße zu euch in die Provence, Christa


AngieP (angie.jgo4more.de) 27.07.2019

Das kann ich gut verstehen! Wem geht es nicht ab und zu so.
Fein verwortet
meint
Angie

 

Antwort von Christa Astl (28.07.2019)

Danke liebe Angie! Ein kleiner Trost für mich, dass auch Andere so denken. Liebe Grüße in einen schönen Sonntag, Christa


Margitta (margitta.langegmx.net) 27.07.2019

Liebe Christa,

ab und zu braucht man seine Ruh, Sucht Zuflucht in der Stille, findet sie in der Natur!
Glücklich sein- ganz allein!

Wünsche ein schönes Wochenende
Margitta

 

Antwort von Christa Astl (28.07.2019)

Ja liebe Margitta, ich denke da verstehen wir uns vollkommen. Oft ist die Natur wichtiger als Menschen. Liebe Grüße in einen schönen Sonntag, Christa


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 27.07.2019

Verstehe ich sehr gut liebe Christa, dies, ist bei mir auch oft ersehnt! Grüße in das WE der Franz

 

Antwort von Christa Astl (28.07.2019)

Danke lieber Franz fürs Verstehen. Ersehnen allein ist aber zu wenig, oft will Sehnsucht erfüllt werden. Einen schönen Sonntag wünscht Christa


claudia savelsberg (cs205web.de) 27.07.2019

Einfach wunderschön geschrieben! Ich gebe Dir vollkommen Recht! Manchmal macht Einsamkeit traurig, aber eine selbst gewählte Einsamkeit mit "Träumen, denken, erinnern" kann bisweilen auch glücklich machen. LG Claudia

 

Antwort von Christa Astl (28.07.2019)

Danke liebe Claudia. Ja Einsamkeit unter Menschen macht traurig, während man selbst gewählte Einsamkeit nach Belieben positiv ausfüllen kann. Einen schönen, nicht einsamen Sonntag wünscht Christa


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 27.07.2019

...Christa, da geb ich dir eindeutig Recht!
Wenn die Empathie fehlt, ist es schade um die aufgewandte Zeit.
LG Bertl.

 

Antwort von Christa Astl (28.07.2019)

Stimmt, Bertl. Diese Zeit kann man alleine sinnvoller und freudvoller nutzen. Einen schönen Sonntag wünscht dir Christa


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).