Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ein stummer Schrei nach Lichterketten“ von Michael Reißig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Michael Reißig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Trauer & Verzweiflung“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail senden) 30.07.2019

Hallo Michael, so schrecklich und so grauenhaft die Tat auch ist, sie war die Tat einer Einzelperson und dabei ist unerheblich, woher der Täter kommt. In Deutschland leben über 83 Millionen Menschen und diese Verbrechen geschehen jeden Tag in aller Welt. Erst wieder in den USA und ich erinnere an den Anschlag in Norwegen mit 77 Todesfällen im Juli 2011 und so könnte man dies endlos erweitern! Diese Verbrechen sind ein Bestandteil in unsrem Leben und man wird sie leider, niemals verhindern können! Meine Gedanken sind bei den Angehörigen des Jungen und auch diesen Menschen, die alles miterleben mussten und diese Menschen, werden diesen Schrecken niemals vergessen!
Ich habe selbst schon in meiner Jugend gesehen, wie ein durchgeknallter deutscher Mitbürger einem anderen Menschen ohne Grund ein Messer, in dessen Lende gestoßen hatte. Und zum Glück hatte dieser es überlebt. Schrecklich genug die Tat und auch ich bin sehr traurig und bestürzt, jedoch sehe ich dies in Sachlichkeit! Grüße Dir jedoch der Franz
*Achten wir jedoch in Vernunft auf uns und unsere Mitmenschen!

*Nachbesserung 83 Millionen! Dies im Schlosspark Bad Homburg mit der Frau war 2010!

 

Antwort von Michael Reißig (30.07.2019)

Lieber Franz, da bin ich beim Goigeln in die falsche Spalte gerutscht. Der aktuelle Fall war nicht in Bad Homberg gewesen, sondern in Homburg (Saar)! Dennoch - ganz umsonst ist das doch nicht gewesen, denn wie ich soeben erfahren habe, hat die Mahnwachen - deren Durchführung ich für richtig befunden habe, auch stattgefunden und das finde ich gut so! Achtzig Menschen sollen teilgenommen haben! LG. Michael


AngieP (angie.jgo4more.de) 29.07.2019

Einfach fassungslose Zustimmung!
Liebe Grüße
Angie


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 29.07.2019

...Michael, es ist nicht zu fassen!!!
Da helfen auch Lichterketten nicht mehr.
LG Bertl.

 

Antwort von Michael Reißig (30.07.2019)

Lieber Adalbert, es überschlagen sich ja die Ereignisse. Soeben habe ich erfahren, dass im Schlosspark in Bad Homberg eine 60-jährige Frau erstochen worden ist und da frage ich mich schon, wo das noch hinführen soll! Viele Menschen haben einfach nur Angst! LG. Michael


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).