Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Seelenwanderung“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Bild Leser

Monika Schnitzler (eMail senden) 05.08.2019

da bekommt doch der Spruch: Man sieht sich immer zweimal, eine ganz andere Note. Schmunzeln von Monikya

 

Antwort von Robert Nyffenegger (05.08.2019)

Da hast Du nun absolut Recht. Ich freue mich schon auf die Begegnung, hab Dank und sei herzlich gegrüsst Robert


Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 01.08.2019

Lieber Robert

Dein Gedicht hat mir gefallen.... denn ich habe den Eindruck
das du zum Thema Seele doch eine eigene Philosophie
entwickelt hast und das ist grundsätzlich schonmal gut.
Man muß das letztendlich auch nicht überbewerten, denn das
was man von der Seele weiß (eigentlich verrichtet sie ihre
Aufgabe zu Lebzeiten / ich würde sagen in unserer Dimension,
erst nach dem Ableben) ist nicht viel. Einige wenige tausend
Nahtoderlebnisse und Statistiken von den wenigen die ins
Leben zurückgeholt wurden und darüber berichten konnten;
ich kannte bzw. kenne 2 Menschen von denen.
Ich gebe dir bei einigem auch Recht.... die Welt wird durch die
Seele nicht verändert, und bleibt so wie sie ist; bis das sie
später irgendwann einmal durch die Folgegenerationen
heruntergewirtschaftet oder kaputtgeschossen wird.
Nicht sterblich und nicht erblich..... was sie in der anderen
Dimension dann mal treibt; ob sie dort vielleicht ein
Eigenleben entwickeln kann, oder sie sich wieder eine neue
Hülle/Lebensraum sucht, das mag ich nicht zu spekulieren.
Also bleiben wir fröhlich und ich für meinen Teil einfach
optimistisch dahingehend. Danke für das Gedicht und schöne
Grüße nach Portugal, Roland

 

Antwort von Robert Nyffenegger (02.08.2019)

Danke Dir herzlich für Deinen lesenswerten und interessanten Kommentar. Ich habe ein sehr einfaches Weltbild für mich geschustert, lese zwar all die wilden Fantasien und verrückten Glaubensrichtungen und falle immer wieder auf mich zurück. Es gelten die Naturgesetze und darüber steckt der Zufall- Wenn es bei einer Lotterie eine Million Möglichkeiten gibt und zwei Millionen machen mit, ist die Chance gross, dass einer oder mehrere gewinnen. Das an sich ist nicht Zufall, sondern Mathematik, Zufall ist, wen es trifft. Dahinter steckt weder ein Gott, noch ein anderes verrücktes Ding, sondern ist das Naturgesetz. Es gibt weder ein Leben nach dem Tod, eine Seele, einen oder mehrere Götter etc. das sind alles Hirngespinste von ängstlichen Menschen. Nahtoderfahrungen sind durch hormonelle Ausschüttungen längstens erklärt. Aber jeder darf oder soll glauben, was er will. Herzlich Robert


Silberfee (daisy1190a1.net) 01.08.2019

Lieber Robert,

ob sie tatsächlich in den/das Nächstbeste hinübergleitet das sei dahingestellt, hingegen bin ich der festen Überzeugung, dass es leider immer mehr gefühlskalte und `seelenlose`Menschen auf dieser Welt in der heutigen Zeit gibt.
Das auch Tiere soetwas wie eine Seele besitzen, glaube ich jedenfalls und habe es in meinen Zeilen `So unerklärlich` für mich entsprechend verarbeitet. Mittlerweile wurde dieser Text auch auf YouTube vertont.

Dein Text wirft viele Fragen auf und regt zum Nachdenken ein - sehr gut geschrieben, danke fürs Teilen!

Liebe Grüße, Uschi Rischanek

 

Antwort von Robert Nyffenegger (01.08.2019)

Liebe Uschi, herzlichen Dank für Deine Worte. Da ich ein rein naturgläubiger Mensch bin, macht eine Seele keinen Sinn. Alles was die Natur geschaffen hat, hat einen Zweck oder hatte früher einen, z.B. der Appendix Mehr seelenlose Menschen als früher das glaube ich nicht, sicher aber mehr dumme. Herzlich Robert


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 01.08.2019

Jeder kann mit seiner Seele machen was er will. Hanns Lothar hat seine einmal in dem Film "Seelenwanderung" (1962) verkauft... Absolut ein Klassiker den man gesehen muß: https://www.youtube.com/watch?v=kjZLYaNqIwY

LG Horst

 

Antwort von Robert Nyffenegger (01.08.2019)

Danke Dir ganz herzlich für Deinen Tipp. Habe ihn vorgemerkt und warte auf eine ruhige Stunde. Lieber Gruss Robert


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 01.08.2019

....unbekannt die Ziele;-) Robert das glaub ich dir auf's Wort.
LG Bertl.

 

Antwort von Robert Nyffenegger (01.08.2019)

Danke Dir und verspreche Di,r sobald die Ziele bekannt sind, bringe ich sie Dir zur Kenntnis. Herzlich Robert


AngieP (angie.jgo4more.de) 01.08.2019

Ein interessantes Gedicht. Um die 'Seelenfindung'. ;o)
Ich find' den buddhistischen Gedanken irgendwie gut ...
Liebe Grüße in Deinen Tag
Angie

 

Antwort von Robert Nyffenegger (01.08.2019)

Danke Dir herzlich. Über die Seele wurde schon unendlich viel geschrieben, aber erfasst wurde sie nie, einfach weil sie nicht greifbar ist, so darf ein jeder seine eigene Theorie entwickeln. Ich halte nichts davon, der Geist ist mir schon wesentlich lieber, obwohl er auch nach dem Tod verschwindet, aber während des Lebens lässt sich mit ihm doch allerlei bewerkstelligen. Herzlich Robert


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 01.08.2019

Darüber lieber Robert streiten sich immer wieder viele Menschen. Ich selbst bekenne mich dazu, dass ich daran glaube, doch dies, muss jeder Mensch selbst wissen. Doch letztlich hat zum Glück jeder dazu seine eigene Meinung. Dir viele Grüße der Franz
Gerne gelesen!

 

Antwort von Robert Nyffenegger (01.08.2019)

Danke Dir, darüber zu streiten möchte ich nicht, da es sich ohnehin nicht lohnt. Die Natur macht nur das, was sie für dringend notwendig anguckt und eine Seele ist nun zwingend keine Notwendigkeit, dafür ein schönes Fantasiegebilde. Herzlich Robert


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 01.08.2019

Seelenwanderung - ein strittiges Thema...
Aber Klasse geschrieben, Dein Gedicht
begeistert:
der Paul

 

Antwort von Robert Nyffenegger (01.08.2019)

Danke Dir, man sagt ja, das Wandern ist des Müllers Lust, vielleicht spielt die Seele auch gern mal Müller. Zu verarbeiten hätte sie doch genug. Lieber Gruss Robert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).