Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Träume“ von Bernhard Pappe

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Bernhard Pappe anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedankensplitter“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 04.08.2019

Bernhard, fang die Träume nicht ein,
lass sie einfach bloß ins Herz hinein;-)
öffne ihnen Fenster, Türen,
Musen werden dich verführen.

GN8 und lG,
Bertl.

 

Antwort von Bernhard Pappe (08.08.2019)

Bertl, im Prinzip stimmt das, aber Albträume lasse ich lieber außer vor. Danke fürs Lesen und den Kommi. LG Bernhard


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 04.08.2019

Ja lieber Bernhard, so manche Träume würde man gerne festhalten und in den Tag mitnehmen....
Leibe Grüße in den Sonntagabend,
Christa

 

Antwort von Bernhard Pappe (04.08.2019)

Liebe Christa, so manchen Traum möchte man festhalten und so manchen Traum aber auch gern wieder vergessen. Vielleicht ist es ganz gut, um die Masse der Träume wenig bis nichts zu wissen. Liebe Grüße am Abend, Bernhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).