Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Montagsgedanken“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Musilump23 (eMail senden) 06.08.2019

Franz, deine Montagsgedanken sind zwar recht potenzfreundlich, wenngleich die Poesie von eh und je der Menschlichkeit ein weites Herz zeigt. Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit und auch Menschlichkeit gehören für mich zu den Grundwerten des Lebens. Von daher gesehen hat dein Gedicht mit Montagsgedanken genau so wenig zu tun wie in etwa mit Montagsmalern oder auch den s. g. Montags-Autos.
Mit besten Grüßen; Karl-Heinz

 

Antwort von Franz Bischoff (06.08.2019)

Hallo lieber Karl - Heinz. Deinen Grundwerten stimme ich wahrlich zu gerne zu! Es glauben immer weniger Menschen an Gott, doch in der Not, dann ist unser aller Schöpfer erstaunlich immer wieder der Rettungsanker den diese Mitmenschen suchen! Wichtig ist im Leben mit Sicherheit, wie man sich seinen Mitmenschen gegenüber verhält und da ist aktuell der „Egoismus“ zu vieler Menschen ein Problem. Dass ich mich zu meinem Glauben bekenne und dies, ohne die Machenschaften der Glaubensgemeinschaften, damit habe ich keine Probleme. Danke Deinem Kommentar und Grüße der Franz


sifi (eMail senden) 05.08.2019

"Gewichtig ist auf dieser Welt
dass man als Mensch sich stets verhält."

Lieber Franz,
deine Montagsgedanken sind mir ein Rätsel.
(Aber die anderen Leser haben offensichtlich kein Problem.)
Ist es nicht so, dass sich jeder Mensch "stets verhält"?
Es ist doch nur die Frage, WIE er sich verhält.
Vielleicht sollte hier statt STETS besser GUT stehen.
oder: wie man als Mensch sich stets verhält

Warum schreibst Du in Zeile 4 "der Nacht"?
Woran hast Du nur dabei gedacht?

Und dann habe ich noch eine Frage:
Ist "an Gott glauben" auch eine Plage?

Gruß vom Siegfried

 

Antwort von Franz Bischoff (06.08.2019)

Lieber Siegfried. Es glauben immer weniger Menschen an Gott, doch in der Not, dann ist unser aller Schöpfer erstaunlich immer wieder der Rettungsanker den diese Mitmenschen suchen! Wichtig ist im Leben mit Sicherheit, wie man sich seinen Mitmenschen gegenüber verhält und da ist aktuell der „Egoismus“ zu vieler Menschen ein Problem. Dass ich mich zu meinem Glauben bekenne und dies, ohne die Machenschaften der Glaubensgemeinschaften, damit habe ich keine Probleme. Danke Deinem Kommentar und Grüße der Franz


Silberfee (daisy1190a1.net) 05.08.2019

Lieber Franz,

wo blieb der Mensch ohne Menschlichkeit und das Menschsein selbst, auch wenn so manche Schlagzeilen immer wieder leider ein ganz anderes Bild geben. Sehr guter Gedankengang der mir gefällt! Ganz liebe Grüße, Uschi

 

Antwort von Franz Bischoff (06.08.2019)

Auch Dir liebe Uschi herzlichen Dank! Es glauben immer weniger Menschen an Gott, doch in der Not, dann ist unser aller Schöpfer erstaunlich immer wieder der Rettungsanker den diese Mitmenschen suchen! Wichtig ist im Leben mit Sicherheit, wie man sich seinen Mitmenschen gegenüber verhält und da ist aktuell der „Egoismus“ zu vieler Menschen ein Problem. Dass ich mich zu meinem Glauben bekenne und dies, ohne die Machenschaften der Glaubensgemeinschaften, damit habe ich keine Probleme. Danke dem Kommentar und Grüße der Franz


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 05.08.2019

Dann bleibe auf deinem Pfad lieber Franz und schicke dir
liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Franz Bischoff (06.08.2019)

Auch hier liebe Hildegard Dir wieder mein Dank! Es glauben immer weniger Menschen an Gott, doch in der Not, dann ist unser aller Schöpfer erstaunlich immer wieder der Rettungsanker den diese Mitmenschen suchen! Wichtig ist im Leben mit Sicherheit, wie man sich seinen Mitmenschen gegenüber verhält und da ist aktuell der „Egoismus“ zu vieler Menschen ein Problem. Dass ich mich zu meinem Glauben bekenne und dies, ohne die Machenschaften der Glaubensgemeinschaften, damit habe ich keine Probleme. Danke dem Kommentar und Grüße der Franz


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 05.08.2019

Lieber Franz,
und über das, was Menschlichkeit ausmacht, ist schon seit Langem ein heftiger Streit entbrannt. Dinge werden halt dann zu echten Problemen und sinken in den Keller aus Unmenschlichkeit, wenn diese auf die lange Bank geschoben werden und auf dieser verharren! Dein Gedicht hat mir sehr zugesprochen!
LG. Michael

 

Antwort von Franz Bischoff (06.08.2019)

Herzlichen Dank Dir wieder Michael! Es glauben immer weniger Menschen an Gott, doch in der Not, dann ist unser aller Schöpfer erstaunlich immer wieder der Rettungsanker den diese Mitmenschen suchen! Wichtig ist im Leben mit Sicherheit, wie man sich seinen Mitmenschen gegenüber verhält und da ist aktuell der „Egoismus“ zu vieler Menschen ein Problem. Dass ich mich zu meinem Glauben bekenne und dies, ohne die Machenschaften der Glaubensgemeinschaften, damit habe ich keine Probleme. Danke dem Kommentar und Grüße der Franz


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 05.08.2019

...ok. Francesco, da bin ich aber schon gespannt auf deine Dienstagsgedanken.
LG Bertolucci.

 

Antwort von Franz Bischoff (05.08.2019)

Aber Hallo mein Spezl Don Bertolucci! Ich denke, wenn schon, dann kommt am Dienstag wieder „Amore“! Doch morgen möchte ich eine kleine Tour machen, ich habe mir am WE eine schreckliche „Hüftprellung“ verschafft die bis in den Rücken geht und da ist Bewegung etwas langsam auch gut! Gestern konnte ich fast kein Schritt laufen. Wie auch immer, ich bin überzeugt unser Schöpfer hilft mir auch dies zu überstehen. Schmunzel! Danke Deinem Kommentar und natürlich Grüße der Francesco


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).