Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Weaner Madl zuckersiaß - Teil 2“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Mundart“ lesen

Gisela Segieth (segieth.giselagmail.com) 07.08.2019

Dein Weaner Mädl gönn ich dir,
drum busserlt ruhig weiter,
am besten macht Ihr's Euch zur Zier,
denn das ist viel gescheiter,
als jederzeit nur Groll und Streit,
wie's viele andre machen,
es macht rasch Eure Herzen weit,
und so habt Ihr gut lachen. 😉

Gern gelesen, wie immer super geschrieben. GlG Gisi

 

Antwort von Adalbert Nagele (07.08.2019)

...Gisi, du sagst es und es ist wohl das beste Kommentar!!!!! Ein Dankeschön mit glG, Bertl.


Silberfee (daisy1190a1.net) 06.08.2019

Oba Bertl des is do mia kloa
kaun vasteh di so gonz genau,
waun du dramst von solch ana Frau!

Warads ned bessa gib nua guat oacht
waunsd Sterndal zöhn dadasd bei da Nocht?

Wäu vaschätzt si moncha scho hot
won ea om Morgen is wida erwocht!
____________________________

Träume sind Schäume oder gar nicht -
und wäre es auch nur fürs schöne Gedicht!
Erneut las weiter deine Zeilen
luden doch ein gleich hier zu verweilen,
doch ist es mitunter gar nicht so leicht
in Mundart zu schreiben, damit es nicht seicht!

So gar nicht seicht war dein Gedicht lieber Freund - jedoch das Wienerische ist eine Vorgabe und vorallem es niederzuschreiben stellt auch mich, als waschechtes Wienermädel vor eine gewisse Herausforderung ;-))) Allerherzlichste Grüße von der Silberfee

 

Antwort von Adalbert Nagele (06.08.2019)

...Uschi, nach "Weaner Madl zuckersiaß" Teil 1, da wurde von Paul und Ingeborg eine Fortsetzung gewünscht. Natürlich war das eine Herausforderung, der ich auch nachkommen wollte. So ließ ich halt einfach meine Phantasie spielen und siehe da, was herauskam war gar nicht so übel. Ich denke, wenn man schon dichtet, dann sollte es überzeugend aus dem Herzen kommen. Drum bemühe ich mich, auch wenn es nur um humorvolles geht, authentisch zu sein, denn das ist es, was vielen Menschen gefällt. GN8 und lG, Bertl.


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 06.08.2019

Durch die Mundart erhält die reizvolle Geschichte einen
besonderen Charme, viellt einer spielerischen Leichtigkeit,
meint mit HG , Ingeborg

 

Antwort von Adalbert Nagele (06.08.2019)

...Ingeborg, das stimmt, deshalb bedient man sich auch öfter, wenn auch nur teilweise, der Mundart. Merci und glG, Bertl.


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 06.08.2019

Schlingel, Du!
Gruß der Paule

 

Antwort von Adalbert Nagele (06.08.2019)

...nicht mehr und nicht weniger als du mein Freund. *Grins* Servas, da Bertl.


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 05.08.2019

Lieber Bertl,
das Wiener Madel Uschi hat's dir angetan.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Adalbert Nagele (05.08.2019)

...nun Hildegard, es sieht so aus, sie ist ja auch ein Augenschmaus. GlG von Bertl.


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 05.08.2019

Schon allein der Mundart bezogen mag ich die Wiener Frauen Don Bertolucci und Flair von Klasse, dies muss man ihnen bescheinigen! So ein Wiener Mädel mit Lebenserfahrungen, da würde ich wahrlich nicht nein sagen! Schmunzelgrüße Dir der Don Francesco

 

Antwort von Adalbert Nagele (05.08.2019)

...auf's Wort Francesco glaub ich's dir, du hast das richtige Gespür. LG Bertolucci.


rnyff (drnyffihotmail.com) 05.08.2019

An Weaner Madl habe ich ganz süsse Erinnerungen. Unser Kindermädchen, Köchin und gute Seele war eine Wienerin, Berta, ein schönes dralles Mädchen. Wir Buben haben es oft spasseshalber beim Staubsaugen und Teppich klopfen in den Teppich eingerollt. Herzlich Robert

 

Antwort von Adalbert Nagele (05.08.2019)

...was, solche Schlingel wart ihr? Immerhin war es besser so, als es einfach unter den Teppich zu kehren;-) und das Kindermädchen spielte mit, was sie zusätzlich noch auszeichnete. Für dich war das eine bleibende Erinnerung. LG Bertl.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).