Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die EU“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Klartext“ lesen

Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 10.08.2019

Lieber Franz,

die Politik in dieser Welt
kein Land mehr recht zusammenhält.
Schau auch hin zur USA,
Einigkeit ist nicht mehr da.
Parteien, die zerfleischen sich,
die Gier nach Macht ist fürchterlich.

Herzlich Karl-Heinz


rnyff (drnyffihotmail.com) 09.08.2019

Recht hast Du. Für uns bleibt die Hoffnung in der Schweiz, dass wir diesem Blödmannverein, der sogenannte Friedenstauben züchtet, weiterhin fernbleiben. Herzlich Robert


Musilump23 (eMail senden) 09.08.2019

Franz, die EU st eine funkelnde Schatzkammer von Gurkereien. Ihre würzigen Düfte werden langsam zur Landplage. Manche krumme Gurke, im rechten Winkel zum Körper gerichtet, übt sich gar im Bogenschießen!
Mit frdl. GR. Karl-Heinz


Silberfee (daisy1190a1.net) 09.08.2019

Lieber Franz,

aber das habe ich doch gerne gemacht - im Fussball würde man sagen AUFGELEGT ;-)))

und auch deinen Worten gebe ich absolut recht -
ein bisschen nachzudenken, das wär wohl niemals schlecht!!!

Herzlichst augenzwinkernd retour, Uschi


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 09.08.2019

Francesco, die Kritik ist angebracht,
wenn keiner was Vernünft'ges macht,
ansonsten, ist die EU wirklich gut,
dann zieht vor ihr man gerne seinen Hut.

LG Bertolucci


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).