Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Herzens Leid“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Menschen“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 14.08.2019

Ein gesellschaftskritisches Thema gut verwortet, liebe Margit. In der 2. Zeile besser Thor ohne "h", denke ich. Liebe Grüße von RT, der kurz wieder im Lande.

 

Antwort von Margit Farwig (14.08.2019)

Wenn ich gemerkt hätte, wie töricht ich jetzt bin, dann hätte der Thor keine Chance bekommen...:-) Herzlichen Dank sowohl als auch für das Reinschauen, lieber Rainer und liebe Grüße von Margit


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 10.08.2019

... das scheint ein echtes Herze Leid zu sein, in welchem das lyr. Ich sich hier verfangen hat,; wie konnte es soweit kommen und, gibt es annehmbare Sichtweisen, die einen Wandel bringen könnten ?
Ein nachdenklich stimmendes Gedicht, findet mit herzlichem Gruss, liebe Margit, Ingeborg

 

Antwort von Margit Farwig (10.08.2019)

nein, liebe Ingeborg, aber nach den schönen Wochen Urlaub fällt mit als Mensch wieder auf, wieviel Härte sich in vielen Menschen vernetzt hat, die nicht ein noch aus wissen, das Leben einfach nur ertragen müssen. Wie gut wir es doch haben, aus einer freundlichen Perspektive heraus wir leben können. Herzlichen Dank für Deinen Kommentar und liebe Grüße Dir von Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).