Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„NACHTMAHR“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Abstraktes“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 12.08.2019

...Paul, bei Nachtmahr rauft sich glatt mein letztes Haar.
Schmunzelgrüße von Bertl.

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (13.08.2019)

(;-)) Quatsch, du hast ja mindestens noch sieben... (;-))


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 12.08.2019


So ist es manchmal,
und wir irren in den Wirren
eines Traumes.
Pferde in stählernen Geschirren
schnauben Dunst und Nebel aus.
Und wir hetzen durch Gedanken
- Todesangst treibt uns hinaus,
bis der Mahr zieht seine Pranken
höhnend aus dem Herz heraus...

Ich glaube, solche bedrohlichen
Traum-Zustände lernt jeder Mensch
einmal kennen. Du hast das nach-
vollziehbar verdichtet, was mir gefiel.

Liebe Grüße sendet dir Renate

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (13.08.2019)

Nein, ich wollte nur mal Blödsinn schreiben, als Albtraum getarnt. Aber danke für diesen lieben Kommi, Renate!# LG vom Paul


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 12.08.2019

So mancher Nachtmahr lieber Paul macht mich platt! Grüße Franz

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (13.08.2019)

(;-))


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).