Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„MELODIE DES WINDES“ von Marlene Remen

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Marlene Remen anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Horst Werner (horst.brackergmx.de) 17.08.2019

Hallo Marlenchen!
Der Wind ein rastloser Gesell!
Mal streichelt er zärtlich unser Gesicht, trocknet die Tränen sogar.
Dann zerzaust er das Haar und rüttelt und schüttelt die Bäume.
Schiebt die Nordsee auf die Halligen empor, nur die Häuser
Schauen aus den Fluten.
Ist er ein Mahner, schaut her, das wird geschehen,
wenn ihr euch nicht ändert!
Geht pfleglich mit der Natur um!
Liebe Grüße!
Horst Werner


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 14.08.2019

Ein Naturgedicht, wie ich es mag, liebe Marlene, da nachvollziehbar, melodisch und lyrisch! Herzlichst RT

 

Antwort von Marlene Remen (15.08.2019)

Lieber Rainer, nochmal ein liebes Dankeschön für die lieben Worte. Liebe Grüße dir von Marlene


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 13.08.2019

Wunderschön ! Hier ist mein Angebot:

Auch die Donaufische in Bayern
wollen das Oktoberfest feiern
Mit Würmern und Bier
um beides gleich hier
vor den Fischreihern aus zu reihern.

HG Olaf

 

Antwort von Marlene Remen (14.08.2019)

Hallo, Olaf, danke dir für die lieben Worte. Du bist ein Ulkvögelchen nicht, lustig dein Fünfzeiler. Liebe Grüße dir von Marlene


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 13.08.2019

...ja Marlene, mitunter spielt der Wind die seltsamsten Weisen.
LG Bertl.

 

Antwort von Marlene Remen (17.08.2019)

Lieber Bertl, danke dir lieb für deine Worte, hatte wohl einen Black-Out beim Beantworten, Sorry. Liebe Grüße dir von Marlene


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).