Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ménage-à-trois … 💞“ von Ursula Rischanek

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ursula Rischanek anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Beziehungen“ lesen

Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 15.08.2019

Liebe Uschi,

das Leben ist wirklich was wunderbares und was man
auch aus ihm macht, das hast du in deinem schönen
Gedicht sehr gut verpackt.

Schicke dir herzliche Grüße von Hildegard

 

Antwort von Ursula Rischanek (15.08.2019)

Liebe Hildegard, herzlichen Dank für deine lieben Zeilen, das Leben schreibt oftmals die wundersamsten Geschichten ;-))) Liebe Grüße Uschi


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 14.08.2019

Durch Pech bist du zu einem guten, interessanten Gedicht verführt worden, liebe Uschi. Bei dem Thema sind es fast immer die Männer, die sich maßlos überschätzen, denke ich. Schau, wenn du magst, mal in mein "Swing-Liebhaber" ... Herzlichst RT

 

Antwort von Ursula Rischanek (14.08.2019)

Ja lieber Rainer, da haben wir wohl die gleichen Vorlieben ;-))) meine Ableitungen zu diesem Thema ergaben sich bei der tagtäglichen Küchenarbeit! Ich danke dir und grüße dich, Uschi


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 13.08.2019

Liebe Uschi,

die Polyamorie ist selten eine Wonne,
da lob ich den Einsamen in der Tonne,
dem ist ein flotter Dreier nie beschert,
wofür denn auch, der ist nichts wert...:-)))

Wieder eine Geschichte mit großen Namen und der Schlichtheit des Alltags herrlich verknüpft, zum Schmunzeln.

Dir liebe Grüße in den Abend von Margit

 

Antwort von Ursula Rischanek (13.08.2019)

Liebe Margit, gar viele haben sich schon diesem Thema gewidmet, in vielen Betrachtungsweisen und Anschauungen. Diese kleinen Delfter Fiürchen stehen tatsächlich als Deko bei mir in der Küche - da kamen mir diese Gedanken in den Sinn! Herzlichen Dank und ganz liebe Grüße auch an Dich, Uschi


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 13.08.2019

Da liebe Uschi geht mir auch wie Bertl der Gedanke durch den Kopf, ein Mann mit zwei Frauen! Ich denke, von diesem haben schon viele Männer geträumt, doch ich vergesse diesen Gedanken, dann hätte ich in mancher Nacht mit Sicherheit kein Schlaf und diesen brauche ich! Klasse wieder und liebe Grüße der Franz

 

Antwort von Ursula Rischanek (13.08.2019)

Dir lieber Franz kann ich nur sagen, lohnt sich nicht danach zu fragen, es ist tatsächlich EINE Frau, hab nachgezählt so ganz genau, die zweite sie zu Bruch mir ging, die vorher an der Wand auch hing. Eine geruhsame Nachtruhe wünsche ich! Dankeschön und liebe Grüße Uschi


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 13.08.2019

Auch ich schwärmte für zwei Frau'n im Bett,
dacht', das sei besonders nett,
doch die haben immer wieder g'stritten,
bin auf amoi ausgeritten;
und seither is mir ane gnua,
wie kommt ma bloß dazua?

Uschi, niemand sollte übertreiben,
besser ist es wohl, am Boden bleiben.

LG von Bertl.

 

Antwort von Ursula Rischanek (13.08.2019)

Da liegst du diesmal ganz verkehrt - bei meinen Küchengeistern hat bewährt - die Frau sie stand wohl ganz inmitten - zweier Kerle gar und dachte so bei sich wie wahr, nun denn so soll es wohl so sein - Hauptsach ist bin nicht allein, so steht sie schon seit vielen Jahren - in meiner Küche in Regalen ;-))) PS: ...und übertreiben tu` ich nicht - und sei`s auch nur für ein Gedicht - es waren wirklich nurmehr drei - im Küchenalltagseinerlei! Liebe Grüße, Uschi


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).