Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Wir verlieren die Liebe“ von Heinz-Walter Hoetter

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heinz-Walter Hoetter anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

MarleneR (HRR2411AOL.com) 16.08.2019

Lieber Heinz-Walter,

die Liebe darf uns nicht verloren gehn, sonst stürzt die
Menschheit in die tiefste Finsternis. Dabei trägt doch ein Jeder
die Liebe in sich, er muß nur seine Herzenstür aufmachen.

Liebe Grüße zu dir von Marlene

 

Antwort von Heinz-Walter Hoetter (16.08.2019)

Ich grüße dich, Marlene! Es stimmt schon, was du sagst, aber ich habe das seltsame Gefühl, dass wir Menschen bereits in der Dunkelheit leben. Ich habe mir z. B. die Bilder der Kriege angesehen. Es sind immer die gleichen Bilder des Todes. Wir leben in einem Schlachthaus. Ich fürchte mich vor dieser Welt des Menschen, die eine böse ist. Wo ist die Liebe? In unseren Herzen ist sie verborgen, ja, aber sie hat sich bis in die letzte Ecke zurück gezogen. Ich herze deine Seele :-) Heinz-W.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).