Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Moderner Verkehr“ von Karl-Heinz Fricke

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Heinz Fricke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

freude (bertlnagelegmail.com)

20.08.2019
Bild vom Kommentator
...Karl-Heinz, sehr treffend pointiert, dein moderner Zukunftsverkehr.
LG Bertl.

Elin (hildegard.kuehneweb.de)

18.08.2019
Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz,
dein sehr gutes Gedicht habe ich mit einem Augenzwinkern gelesen und schicke dir
mit deiner lieben Frau einen besinnlichen Sonntagabend.
Herzliche Grüße von Hildegard

rnyff (drnyffihotmail.com)

18.08.2019
Bild vom Kommentator
Sehr gut, warte mit Sehnsucht auf das automatische Fahren, wäre doch super. Habe erst gestern wieder eine Geschwindigkeitsbusse geschnappt. Bin gespannt, wie hoch sie denn diesmal ausfallen wird. Vor zwei Wochen waren es Sfr 120.00, zum Glück hat die mein Nachwuchs mit meinem Auto geholt. Herzlich Robert

Musilump23

18.08.2019
Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz,
Mobilität hat hier bei uns derzeit auch politisch Spaß an allem was fährt. Gesellschaftliche Umdenkprozesse sind in aller Munde. Dein Gedicht, in seiner Kunstfreiheit, hat zahlreiche Potenziale, die ein goldenes digitales Zeitalter in sich tragen, zudem aber auch die Macht der Geister herbeirufen, die zu einem schweißtreibenden Nervenkitzel führen.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

17.08.2019
Bild vom Kommentator
Sehr gerne gelesen.
Warten wir mal ab, was die Mafia deutscher Autohersteller noch alles zustande bringen wird.
Übrigens: Mit "Weltenlauf" hat der ganze Scheiß ganz und gar nichts zu tun.
HG Olaf
Bild vom Kommentator
ich finde diese Vorstellung auch grauenvoll, lieber Karl-Heinz. Immer mehr Autos... LG von Monika

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

17.08.2019
Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz,
die Menschen werden immer mehr
und lieben ihr Vehikel sehr.
Es werden, irgendwann dann eben,
die Menschen hoch über Dächern schweben.
Der freie Himmelsraum dient dann
auch für riesengroße Schwebebahn...
Solche Zukunftsbilder gibt es schon lange,
doch vor der Umsetzung würde mir bange...
Es wird nicht aufzuhalten sein.
Letztendlich setzen Entwicklungen ein,
die die wahre Natur noch weiter verdrängen.
Sie wird steril und auch künstlich gesichert,
und umso mehr wird sie uns beengen.
Doch geht das ja nicht so schnell voran,
damit der MENSCH sich "gewöhnen" kann.
Irgendwann
schaun wir nur stählerne Landschaften an,
in denen der Roboter regieren kann...

Liebe Grüße Euch Beiden von Renate




Bild vom Kommentator
Wir werden noch sehen was alles in nächster Zeit kommt lieber Karl - Heinz. Nicht immer ist dies gut! Hildegard und Dir jedoch viele liebe Grüße der Franz
Bild vom Kommentator
Lieber modern denkender Karl-Heinz...
Noch ist dies Autofahren bloß UTOPIE
Ein wenig zu TEUER solche FANTASIE
Umdenken wär´ ja nie verkehrt
Für´s Klima ganz unbeschwert...
Fahr einfach mal steuerlos Bus + Bahn ;-))
(...und spar dabei!)
Meint echt schmunzelnd
aus dem nachhaltig "grünen Ländle"
Schwabenfreund Jürgen
mit herzl. Samstagsgruß
am heutigen Ich-mag-meine-Füsse-Tag

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com)

17.08.2019
Bild vom Kommentator
Der Weltenlsuf ist nicht aufzuhalten, lieber Karl-Heinz;-))
LG Horst

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).