Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Arschkarte“ von Horst-Werner .

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Horst-Werner . anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

tryggvason (olaf-lueken2web.de) 22.08.2019

Gern gelesen.
HG Olaf


Bild Leser

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de) 21.08.2019

Sehr makaber - doch gut getextet.
Erinnert mich an Ludwig Hirsch und seine dunkelgrauen Lieder. 'I lieg am Ruckn'.
Ca. 40 Jahre alt, der Song.

Schaurige Grüße
Ingrid

 

Antwort von Horst-Werner . (21.08.2019)

Hallo Ingrid, ja, ich erinner mich jetzt wieder an Hirsch: \"damit I niet gfrier!\". Das ist von ihm viel tiefgründiger und trauriger als mein kleiner Gag. Liebe Grüße Flocke


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 20.08.2019

...Horst-Werner, makaberer geht's nimmer.
LG Bertl.

 

Antwort von Horst-Werner . (21.08.2019)

Doch Bertl, ein bisschen Geduld noch! liebe Grüße Horst-Werner


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 20.08.2019


Ein wenig makaber, die nackten Nager,
als willkommene Gäste zum seltenen Feste.
Doch besser als nichts, - ist der Gedanke.
Ich aber sinne und schwanke:
wie lang wird es dauern, wenn die ihn bekauern,
ihn schmatzend verschlingen?
Ihm kann's nicht gelingen, hier zu entrinnen...
Jetzt kann alsbald beginnen sein Selbstbetrauern...

Das musste jetzt sein, lächel...

Grüße von mir - Renate

 

Antwort von Horst-Werner . (21.08.2019)

Hallo Reante! Es gefällt mir gut, als erste Reaktion auf meine erstes Gedicht auf e-stories ein Gegengedicht zu hören. Krähenvögel sind meine Leblingsvögel, so intelligent und gruppendynamisch orientiert sie sich gebären. Ich kann nicht wie Fontane „Jungs“ und „lütt Dirn“schmackhafte Birnen anbieten, zu wenig nahrhaft ist mein Körper. Mich würde es aber freuen, könnten die Raben und andere Krähen sich nicht nur an meine Resten, sondern auch an den nun gesättigte Maden gütlich täten. Lieber ein Lebenselixier sein, als als abgestandener Staub in die Welt verblasen zu werden. So findet mein Trauern ein sinnvolles Ende. Danke dir für dein Interesse, du bist mein erster und dann auch noch wohlwollender Kontakt auf dieser Seite. Liebe Grüße Horst Werner


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).