Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Besserwisser“ von Christa Astl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Menschen“ lesen

Tensho (eMail senden) 25.08.2019

Liebe Christa,
diese Besserwisser sind gar oft nicht recht von den Hunderprozentigen, die du auch schon beschrieben hast, zu unterscheiden. Mischformen gibt es zu Hauf. Doch es gilt immer wieder, den Menschen den Spiegel vorzuhalten.
Liebe Sonntagsgrüße an dich, Bernhard

 

Antwort von Christa Astl (26.08.2019)

Lieber Bernhard, was ich beobachtet habe, der Besserwisser tut nur so, als wäre er selber 100%ig, der abdere ist es wirklich. Auf Dauer ist es mit keinem angehehm zusammen zu arbeiten. Danke ind einen schönen Abend wünscht dir Christa.


Neytiri (eMail senden) 22.08.2019

Liebe Christa,

ich sage (mir) dazu immer "Einbildung ist auch eine Bildung" - und versuche so einen Zeitgenossen mit Humor zu nehmen ... ; ). Hast du großartig ausgedrückt!

Ganz liebe Grüße in deine Berge
Angela Pokolm

 

Antwort von Christa Astl (26.08.2019)

Liebe Angela, immer habe ich nicht die Nerven, so einem Neunmalklugen mit Humor zu begegnen. Wenn möglich, gehe ich ihm gleich aus dem Weg.... Danke und liebe Grüße an die Isar, Christa


Silberfee (daisy1190a1.net) 22.08.2019

So jemand wird's immer geben
und nicht einmal nur im Leben,
die Besserwisser, Neunmalklugen,
oft zur Erheiterung auch beitrugen.

Nerven oftmals rundum alle,
könnt' hochgeh'n auch dabei die Galle,
vortrefflich hast du es beschrieben,
die 'Spezies' die alle 'lieben'!

Dieser Typus ist wohl jedem von uns schon gehörig auf den Nerv gegangen - gefällt mir gut, augenzwinkernd grüße ich dich aus Wien! Uschi Rischanek

 

Antwort von Christa Astl (26.08.2019)

Liebe Uschi, was macht man mit solchen Typen? Aus dem Weg gehen, weghören oder einfach drüber lachen (was auch nicht immer leicht ist). Liebe Abendgrüße nach Wien von Christa


claudia savelsberg (cs205web.de) 21.08.2019

Dabei fällt mir spontan ein Zitat aus dem Song "Freiheit" von Marius Müller-Westernhagen ein "Der Mensch ist leider nicht naiv, der Mensch ist leider primitiv." Herzlich grüßt Claudia

 

Antwort von Christa Astl (22.08.2019)

Liebe Claudia, solche Menschen sind wirklich primitiv, weil sie sich auf ihr geringes vermeintliches Wissen so viel einbilden und es jedem hineinpressen wollen. Danke für deinen zustimmenden Kommentar und liebe Grüße zu dir von Christa


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 21.08.2019

...ja Christa, diese Menschen gibt es zur Genüge;-)))) lG von Bertl.

 

Antwort von Christa Astl (22.08.2019)

... und leider immer und überall... Danke fürn Kommi und LG, Christa


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 21.08.2019

Ein Volltreffer liebe Christa!

 

Antwort von Christa Astl (22.08.2019)

Ja lieber Franz, man muss nur den Menschen "aufs Maul schauen", Man findet so allerhand Nette und Un-Nette.. Liebe Grüße in deinen Tag, Christa


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).