Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Meine kleine Welt“ von Karl-Konrad Knooshood

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Konrad Knooshood anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedichte aus der Heimat“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 10.09.2019

Mir gefällt dein beschauliches Gedicht ausgesprochen gut, weil es sehr human bei mir ankommt, Karl-Konrad. Auch mir geht es so, dass ich das Ländliche liebe, jedoch viele Großstädte der Welt mag, da es mich beruflich in viele Länder trieb, Paris war dabei eine ganz besondere Erfahrung. Dort zu arbeiten und zu leben, hat mein gesamtes anschließendes Berufsleben bereichert. Freundlich grüßt dich aus der Ferne RT.

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (11.09.2019)

Wunderbar, lieber Rainer, das ist sehr schön. Ferne Städte, große Städte haben selbstverständlich auch ihren besonderen Reiz, ich war im Laufe meines Lebens auch in vielen pulsierenden Metropolen, lebe auch in einer, wobei es mich immer wieder zurück aufs Land zieht, in meine alte Heimat. Man ist eben mit ihr verbunden. LG, Karl-Konrad


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 22.08.2019


Beim Lesen dieser quirligen Zeilen,
hatte ich das Gefühl: ich muss mich beeilen!
So wie sich ein lebendiges Bächlein bewegt,
so hast du meine Vorstellungen angeregt...

Das konnte mich wirklich erfrischen.
Du kannst noch mehr auftischen!
Auch die Anmerkungen unter dem Gedicht
haben Gewicht.

Liebe Grüße sendet Renate

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (23.08.2019)

Sehr süß, sehr schön, lieben Dank, vor allem diese Antwort, dieser Kommentar, der ebenfalls in Reimform gestaltet ist. Schön, dass es Dir so gut gefällt. Liebe Grüße, Karl-Konrad K.


rnyff (drnyffihotmail.com) 22.08.2019

Schön sagst Du das und kann Dir nur zustimmen. Vielleicht kannst Du es Dir mal leisten, man muss nur ganz bescheiden bleiben. Im Alter- wie ich es bin- wechsle ich vom einfachen Fischerdorf am Atlantik, immer wieder in die Stadt. Der ständige Wechsel macht Spass und erhält jung. Herzlich Robert

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (23.08.2019)

Bescheiden ja. Klar, muss man ja immer. Sehr erfreulich, dass Dir dies Gedicht von mir gut gefällt. Dafür sollte es da sein. Heimat ist was Schönes, Zugehörigkeit, Sicherheit, Familie. Übersichtlichkeit und Berechenbarkeit kleiner Ortschaften sind unwiderstehlich, wenn es in einer gewissen Idylle ist. Du reist also viel hin und her? Für mich wäre das nichts, ich würde mich immer nur an einem Ort heimisch fühlen können. Auch wenn dieser wechselnd ist. Liebe Grüße, Karl-Konrad


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).