Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ein Clown“ von Klaus Lutz

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Klaus Lutz anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Sonnenfisch (sonnenfischlive.de) 30.08.2019

So ist es auch für mich, werter Klaus,
wie du es in deiner Fußnote sagst:
DER CLOWON FASZINIERT MICH:
ER IST DER WAHRE KÜNSTLER".
... Hofnarren ... Baseler Fasnacht ... Spaßmacher ...
der Erwachsene in seiner Verkleidung und Schminke,
der das innere Kind wieder leben lässt ...
ALLES ZAUBERWÖRTER FÜR MICH:
Oder Karl Vatentins (1882-1948) Erkenntnis,
dass alle Dinge - selbst im Zeitalter der Digitalisierung
mit ihrem "tertium non datür" = ein Drittes gäbe es nicht -
DREI SEITEN hätten:
(a) eine schmerzliche (b) eine erfreuliche (c) eine kommische ...
Oder die Erkenntnis eines Oskar Panizza
(jenes bayerischen Arztes, Schriftstellers und Satirikers
(DAS LIEBESKONZIL): 1853-1921):
"Der WAHNSINN, wenn er epidemisch wird, heißt Vernunft."
... Ich danke dir sehr für deinen Clown!
Herzlich: August

 

Antwort von Klaus Lutz (05.09.2019)

Danke für den Kommentar! Das was Menschen grossartig werden läßt ist eben die Freiheit zu nutzen. Und das besondere, extravagante, aussergewöhnliche Leben zu wagen. Was einfach darin besteht die vorgegebenen Verhaltensmuster nicht an zu nehmen. Der Mut neues zu wagen. Also, wriklich seine Träume ernst zu nehmen. Sich so eine gewisse Lebenskunst anzueingnen Und das zu sagen was ich denke. Ich habe immer so gelebt das ich 2-3 Monate im Jahr frei hatte. Lesen! Spazieren gehen! Nachdenken! Irgendwo in einem netten Cafe sitzen! So bliebt auch die Pantasie lebendig. Reisen! Stille! Lesen! Das öffnet einem eben die Augen. Und darum geht es, meine ich! Das führt dann zur Kunst! Lebenskunst! So das alles was ich unternehme schön ist! So ungefähr ist eben der Clown. Er kann das Leben mit einem Lächeln zu sehen! Klaus


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 25.08.2019

Klaus, du Clown in dem Aquarium,
schwimmst mit einer Menge Fische rum,
Kiemen werden dir zu eng,
dann macht's bald auf einmal bäng;
als ein Waal, seh ich dich wieder,
bist sehr locker, niemals zwider;-)
was Clownhaftes steckt in deinem Blut,
und niemals verlässt dich mal der Mut,
irgendwie das schon ein Wunder ist,
drum bleib, einfach so halt, wie du bist.

LG Bertl.

 

Antwort von Klaus Lutz (26.08.2019)

Danke für den netten Kommentar! Ohne Witz keine Wahrheit! Ohne Brille kein Leben! Ohne Milka keine Schokolade! Und so lalalala! Bis dann! Klaus


Bild Leser

Monika Schnitzler (eMail senden) 24.08.2019

ich mochte Clowns schon als Kind nicht, lieber Klaus.
A, weil ich nicht darüberlachen kann, wenn Menschen stoplern oder ihnen ein Missgeschick passiert, denn das ist AUSlachen. Das mag ich gar nicht!
Und b, weil ich Masken nicht nag.
Clowns sind für mich eher armselige Figuren, sowas wie der Hoffnarr früher. Insofern mag ich dein Gedicht um so mehr.
LG von Monika

 

Antwort von Klaus Lutz (26.08.2019)

Wahre Größe wird oft von den Menschen mißverstanden! Nicht von seinem Wesen her erkannt! Und als nichtig für das Leben gesehen! Kein Mensch muß alles ernst nehmen. Das ist Humor. So wird auch der Clown im Mensch lebendig! Danke für den Kommentar. Klaus


Bild Leser

Solino10 (solino16yahoo.de) 23.08.2019

Ja, so ist es. Anita

 

Antwort von Klaus Lutz (26.08.2019)

Genau so ist ES! Danke für den Kommentar! Klaus


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 23.08.2019

So mancher Clown fehlt in heutiger Zeit lieber Klaus, dafür gibt es zu viele besch…. Narren! Klaus, Dir viele liebe Grüße der Franz

 

Antwort von Klaus Lutz (26.08.2019)

Das stimmt! Witz Humor und gute Laune werden unterschätzt! Danke für den Kommentar! Klasu


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 23.08.2019

Deine Geschichte hat mich außerordentlich beeindruckt.
HG Olaf

 

Antwort von Klaus Lutz (26.08.2019)

Danke für den Kommentar! Das ist Brainstorming für Fortgeschrittene! Es haut aus den Socken! Klaus


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).