Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Liebesbriefe“ von Horst Fleitmann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Horst Fleitmann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebe“ lesen

Silberfee (daisy1190a1.net) 02.09.2019

Lieber Horst,

diese Zeilen sind so voller Gefühl und Emotion aber auch Tiefgang. Man kann sich selbst darin sehen - auch ich würde solche Briefe oder Texte niemals hergeben, egal was ich dafür geboten bekäme!

Herzlichen Dank fürs Teilen und Lesenlassen.
Einen wunderbaren Wochenstart wünsche ich Dir und grüße Dich, Uschi

 

Antwort von Horst Fleitmann (02.09.2019)

Danke Dir herzlichst fürs Lesen und Kommentieren. Der Wochenstart ist mehr als schön!! (Siehe FB, morgen hier) LG nach Wien Horst


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 27.08.2019

G A N Z Klasse Gedicht,lieber Hotte!

 

Antwort von Horst Fleitmann (02.09.2019)

Vielen herzlichen Dank, lieber Paule LG Horst.


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 26.08.2019

Da ist dir ein großartiges Gedicht gelungen.
Alle Wesen sind göttlich, die die Liebe kennen.
Für Geld und Ruhm gibt es Grenzen. Nicht alles ist käuflich.
Lebensqualität hat einen höheren Stellenwert als Reichtum.
Wären wir vom Zeitgeist nicht so getrieben oder ließen
uns freiwillig darin treiben, wir hätten andere
Lebensvorstellungen.
Dankeschön. HG Olaf

 

Antwort von Horst Fleitmann (27.08.2019)

Hallo Olaf. Herzlichen Dank für Deine Meinung zum Gedicht. LG Horst


Bild Leser

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de) 26.08.2019

kann ich sehr gut nachvollziehen. Ohne sich in der Vergangenheit zu vergraben, will man intime Briefe einer schönen Liebe nicht mit irgendwelchen Menschen teilen, die nix davon verstehen und ihren Senf dazu geben.
Ein Thema, Horst, das wahrscheinlich viele betrifft. Mich auch.

Liebe Grüße
Ingrid

 

Antwort von Horst Fleitmann (27.08.2019)

Da sind wir ja in jeder Beziehung einer Ansicht, liebe Ingrid. Sie herzlich bedankt und gegrüßt. Horst


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 26.08.2019


Gedanken, die mir lieb sind!

Die Briefe sind ja seine Stimme.
Ganz unentbehrlich ist sie ihr.
Manch einer denkt nur an Gewinne:
tot wäre die Liebe - lebendig die Gier.

In diesem Sinne liebe Grüße - Renate

 

Antwort von Horst Fleitmann (27.08.2019)

Ja, es sind Gedanken die kommen, wenn man ein wenig älter wird. Dank fürs Lesen und Kommentieren. LG Horst


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).