Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„GEDANKENlos GEDENKEN 👍“ von Siegfried Fischer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Siegfried Fischer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Abschied“ lesen

Klaus lutz (klangflockeweb.de)

26.08.2019
Bild vom Kommentator
Richtig! Du kriegst eine Schweigeminute! Wie immer Glase! Klaus

Siegfried Fischer (27.08.2019):
Das ist doch ein Angebot. Bei einer Schweigeminute kann ich nicht nein sagen. - VD & LG Siegfried

Bild vom Kommentator
Oftmals verstirbt so mancher schnell
kommt in den Himmel, oder Höll`;
doch mir ist dieses ja egal,
ich kenne hier auch keine Qual.

Es kommt immer sooooo, wie es halt kommt!
Grüße mit Schmunzeln Dir der Franz

Siegfried Fischer (26.08.2019):
Den Gedankengang versteh ich nicht so ganz!! - Grüße mit Grinsen vom Siegfried

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com)

26.08.2019
Bild vom Kommentator
Ich könnte mir vorstellen, lieber Siegfried, dass so mancher auch nach seinem Seligwerden sich über ein "sehr gut" freut, denn es könnte ja auch die erste Anerkennung sein die ihm zuteil wird, vielleicht sogar hier und da die einzige. Nur Applaus oder gar stehende Ovationen halte ich für etwas überzogen.

LG Horst

Siegfried Fischer (26.08.2019):
Ganz richtig, lieber Horst, stehende Ovationen sind unpassend, wenn eine/einer (endlich) am Boden liegt (bzw. unter der Erde). - VD & LG Siegfried

freude (bertlnagelegmail.com)

26.08.2019
Bild vom Kommentator
...gedankenlos sind viele da und dort,,
ich weiß nicht, spült man so Gedanken einfach fort?
Unüberlegt ist so ein Mensch sehr oft,
dass so was besser wird, man immer wieder hofft.

Sifi, lG von Bertl.

Siegfried Fischer (26.08.2019):
Du wirst lachen, lieber Bertl, aber diese Gedanken habe ich mir tatsächlich vor ein paar Tagen beim Spülen* gemacht. - VD & LG Siegfried - * Die meisten Gedanken mache ich mir immer vor dem Spülen (beim Toilettengang).

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

26.08.2019
Bild vom Kommentator

Da musste ich doch herzlich lachen:
"Fahr ich mal in die Grube ein,
muss es nicht gleich „sehr gut“ sein."
Ja, das kann niemand überwachen...

Ich denke aber, wer so handelt,
will dem "Überbringer" danke sagen
für Worte, die die Trauer tragen...

Für dich ist das natürlich "ein Fressen",
du siehst, deine Anmerkung hat gesessen.
Es ist wohl besser, man lässt das sein:
doch für deine Satire war es richtig fein.
Alle gehen jetzt in Sack und Asche gehüllt
und mancher über deinen Witz auch brüllt...

Mit lächelnden Grüßen - Renate

Siegfried Fischer (26.08.2019):
Herzlichen Dank, liebe Renate, für Deinen gereimten Kommentar. Du hast natürlich recht, dass man dem Überbringer seinen Dank aussprechen will. Das sehe ich genauso. Aber DANKE lässt sich ganz einfach sagen mit DANKE! - LG Siegfried

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).