Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Gerechtigkeit“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Klartext“ lesen

Silberfee (daisy1190a1.net) 29.08.2019

Und oftmals sind trotzdem manche anscheinend `gleicher als gleich` wie mir erscheint lieber Franz! Nur mit aller Macht und allem Geld der Welt kann man sich Gesundheit und langes Leben nicht kaufen - in diesem Sinne gebe ich dir vollkommen recht!

Herzliche Grüße, Uschi

 

Antwort von Franz Bischoff (29.08.2019)

Es gab schon Menschen die sich eine ganze Etage in der Klinik kauften liebe Uschi und doch, Gevatter Tod hat sie abgeholt und ich denke, wenn auch zu spät, doch es war Gerechtigkeit! Dir Uschi viele liebe Grüße und Dank dem Kommentar der Franz


Musilump23 (eMail senden) 28.08.2019

Franz, durch deine flüssigen Zeilen fegt ein Gerechtigkeitssinn wie ein reinigendes innerliches Gewitter. Gerechtigkeit, sowie auch Ungerechtigkeiten liefern in unserem Leben traumatische Erlebnisse und auch Ergebnisse.
So gesehen hat auch der Tod einen Gerechtigkeitssinn. In kühler Gruft erstickt jedes Gewitter von Ungerechtigkeiten. Selbst jede kalte Schulter und auch eiskalter Ar… neutralisiert sich von selbst und lässt Gras über Alles wachsen.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Franz Bischoff (29.08.2019)

Ja lieber Karl - Heinz, Deine Kommentare haben immer Sachlichkeit und Klasse! Richtig, wann auch immer wächst Gras über allem im Leben! Danke Dir wieder und Grüße der Franz


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 28.08.2019

...stimmt Francesco, aber ist nicht das gerade ungerecht, dass das Gerechte sich erst beim Tod einstellt und während des Lebens Gerechtigkeit oft ein Fremdwort ist?
Ganz in meinem Sinne hast du ergänzend das geschrieben, was auch ich mir schon manchmal dachte.
Ich danke dir für deinen Klartext, lG von Bertolucci.

 

Antwort von Franz Bischoff (29.08.2019)

Da stimme ich Dir zu Bertolucci, dies ist wahrlich traurig! Sonnige Grüße Dir und Familie der Spezl Francesco


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 28.08.2019

Ach ja ?
HG Olaf


Margitta (margitta.langegmx.net) 27.08.2019

Lieber Franz,

am Ende sind wir alle gleich ob arm oder reich. Das ist Gerechtigkeit!

Lieber Abendgruß
Margitta

 

Antwort von Franz Bischoff (29.08.2019)

Richtig liebe Margitta und ich finde dies gut! Danke dem Kommentar und liebe Grüße der Franz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).