Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ich komme in den Himmel“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Silberfee (daisy1190a1.net) 31.08.2019

Ob Himmel, ob Hölle, fast einerlei,
Hauptsache du hast den Stift auch dabei,
um aufzuschreiben schöne Sachen,
die andernorts Furore machen.

Wer schmort in der Hölle, könnt ich mir denken,
der kann warme Sachen getrost dort verschenken
und diejenigen die im Himmel gar singen,
sie werden vermutlich es weit auch noch bringen.

Eins ist sicher und nicht einerlei -
die im Himmel, die schauen nur SKY!

Ganz liebe Grüße, Uschi

 

Antwort von Robert Nyffenegger (31.08.2019)

Ganz lieben Dank für den amüsanten Reim, der mir Freude gemacht hat. Auf jeden Fall freue ich mich, wenn ich Dich dort antreffen sollte. Herzlich und gute Nacht, Robert


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 29.08.2019

Lieber Robert,
ich werde in die Hölle kommen! Habe ja mal geschrieben, dass ich im Himmel zu viel arbeiten muss. Wolken schieben, Wasser aufdrehen, Wasser zu drehen,Sonne putzen, Mond wienern,Sterne abends raus, morgens rein und so weiter. Ne, habe genug geschuftet, will was Schönes erleben. Also, Hölle. Teufel das Schwänzchen kämmen, die Hörner polieren, und auf dem Feuer leckere Steaks braten.
Vielleicht sehen wir uns dort? Oder freust du dich auf all die Engelchen?
Herzlich Wally

 

Antwort von Robert Nyffenegger (30.08.2019)

Hallo Minka, herzlichen Dank, da freue ich mich natürlich auf eine Begegnung in der Hölle. Etwas anderes wäre für mich nie in Frage gekommen. Bin kein Sänger, kann keinen Ton halten und sowas ist ja dort ohnehin nicht gefragt. Grillen ist mein Hobby, sei es im Kopf oder am Feuer. Lieber Gruss in die Provence, Robert


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 29.08.2019

Lieber öffentlich RECHTER Zuschauer Robert...
Z um Glück gibt´s hier im TV auch´s DRITTE,
W o ich stets um richtige Heimatliebe BITTE
A ch, wie öde- diverse Senderwahl
N ur die Privaten ham´ Werbe-Qual
G erne viel Mundart...damit Hochdeutsch LITTE ;-))
--->>
Der Serienhimmel ist deshalb scheinbar
Immer nur FAKE-tüten-BLAU
Chaotisch stampft die Umweltbeinschar
Kollektiv um Greta´s BlütenTAU ;-))
Herzl. schwäb. Öko-Fußabdrücke
zum schwül warmen Donnerstag
vom reläxxten Jürgen

 

Antwort von Robert Nyffenegger (29.08.2019)

Du sagst es, man kriegt Lektionen wie man zu Denken hat, der Sender bzw. dessen Leitung liest die Wortwahl aus und die ist zwanghaft links und jetzt zusätzlich dunkelgrün. Mit Dank und liebem Gruss, Robert


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 29.08.2019

...Robert, die deutsche Gründlichkeit geht halt über alles.
LG Bertl.

 

Antwort von Robert Nyffenegger (29.08.2019)

Danke Dir, aber hier handelt es sich zusätzlich um betreutes Denken, es wird gesagt wie man denken soll und sowas sind keine Fakten. Herzlich Robert


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 29.08.2019

Lieber Robert

Wer sich nicht am Leben reibt,
dem wohl nur das Kiste bleibt.

Herzlich grüßt Horst

 

Antwort von Robert Nyffenegger (29.08.2019)

Danke Dir, ich "verdichte* bloss was Loriot über die Fernsehsender sagte. Lieber Gruss Robert


Brigitte Waldner (1und1melodieeclipso.at) 29.08.2019

Lieber Robert,

ich komme Dich im Himmel besuchen,
falls wir den Himmel irgendwo finden,
ich schaue auch gerne Fernsehgottesdienste.
Ich sehe nicht nur ARD und gerne ZDF,
es gibt noch viele andere,
und Englischsprachige.

Mit lieben Grüßen, Brigitte

 

Antwort von Robert Nyffenegger (29.08.2019)

Danke Dir, ja gottlob gibt es das Fernsehen, sonst müsste ich mich ja den ganzen Abend mit der Liebsten unterhalten. Herzlich Robert


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 29.08.2019

„ZDF und ARD, zuweilen tun die Augen weh“! Ja lieber Robert ich wünsche Dir einen wundervollen Tagesbeginn und ob wir einst in den Himmel kommen, wer kann dies schon sagen! Grüße Dir der Franz
*Ich habe ja auch meine Macken, ob unser Schöpfer diese übersieht? Grins!

 

Antwort von Robert Nyffenegger (29.08.2019)

Danke Dir und ich freue mich schon heute über ein Zusammentreffen im Himmel. Dann gehen wir ein-zwei Biere schnappen, kann auch Wein sein. Herzlich Robert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).