Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Vier gelbe Säcke...“ von Brigitte Waldner

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Brigitte Waldner anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Verrücktheiten“ lesen

Knorke Knoo (knorkeknooshoodgmx.de) 03.09.2019

Ein zum Lachen (oder zumindest Schmunzeln) anregendes Gedicht von Dir, liebe Brigitte. Mitten aus dem normalen (Alltags-)Leben, schnörkellos die Wahrheit über - in diesem Fall - etwas als banal Erscheinendes, Müllsäcke, genauer: gelber Sack. Ja, die Dinger können zur Plage werden, schnell sind sie gefüllt und man hat sie ca. 14 Tage stehen (bei uns in der Stadt) - beim heißesten Wetter, auf dem Balkon oder im Garten - und sie sind lästig und müssen weg.Und wenn zuvor noch Messies da waren und das große Chaos erst erzeugt haben, ist das doppelt heftig. Finde ich gut und besonders, dass jemand mal über etwas wie Müll schreibt, nicht immer nur über die blumigen, blühenden und pittoresken Dinge im Leben. LG
Kar-Konrad

 

Antwort von Brigitte Waldner (03.09.2019)

Lieber Karl-Konrad, genauso ist es, Du sagst es. Zwei Wochen die gelben Säcke am Balkon in der Wärme, das muss schon heftig sein. Wir haben sie hier in Ö am Land 6 Wochen hinter dem Haus stehen. Wir müssen zwar alles auswaschen, aber trotzdem, es gelingt nicht immer, und es regnet hinein, dann fängt es in den Säcken zu leben an, lauter weiße Maden, aus denen Fliegen werden, die dann wieder aus dem Sack fliegen, wenn man ihn öffnet, um erneut Plastikmüll hineinzustopfen. Ja, das ist wahrlich nicht so schön. Mit lieben Grüßen an Dich, von Brigitte.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).