Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„SPLISSIGE GARNE“ von Renate Tank

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Renate Tank anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Politik“ lesen

rnyff (drnyffihotmail.com) 02.09.2019

Herrlich, bin eben erst jetzt auf Dein Werk gestossen. Webstühle aus dem hohen Norden hatte ich zu Hause, auch Hochwebstühle. Aber in den achtziger Jahren hat meine, leider verstorbene Frau, noch wunderbare Stoffe gewoben, da waren die Garne noch Qualität. Herzlich Robert


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 02.09.2019

Eine gelungene allegorische Aussage, die jeder verstehen wird, der ein wenig die Tiefgründigkeit deiner Werke mag, liebe Renate. Gekonnt! Herzlichst RT


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 02.09.2019

Eine meisterliche lyrische Webarbeit. Und von beeindruckender Akualität, nicht nur im Rückblick auf politisches Geschehen im Jahr 2015. Ausdeutungen lassen sich ziehen, ich denke aber hier nur leise für mich...
Zentrales Bild ist das "Webschiffchen" und die bissigen Zungennadeln sind auch besonders erwähnenswert. Ein zeitloser Text, bildreich, tiefsinnig, gekonnter Kunstdreh, liebe Renate, meint mit herzlichen Grüßen, Ingeborg


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 02.09.2019

„Gut gewebt“ liebe Renate! Grüße Franz
*Gerne gelesen!


Sabine Roehl (sabineroehl67t-online.de) 01.09.2019

Liebe Renate,

dein Gedicht ist eine wunderbare Webarbeit,
mit einem phantasievollen Muster,
das mir sehr gut gefallen hat!
Ich finde, dass du eine großartige Dichterin
und eine Bereicherung für e-Stories bist.

Sonnige Grüße und ein Dankeschön
sendet dir von Herzen - Sabine


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).